27. Juli 2020 / 17:19 Uhr

Acht Neue und ein Rückkehrer beim SV Lengede

Acht Neue und ein Rückkehrer beim SV Lengede

Sönke Rathje
Peiner Allgemeine Zeitung
Die Neuzugänge des SV Lengede (von links): Victor Dornelas da Silva, Andre Beuster, Yusupha Jammeh, Laurenz Gürtler, Brian Bruno Behrens (SV Bavenstedt), Daniel Jacob, Semi Boog (FC Türk Gücü Helmstedt). Es fehlen: Tim Rygol, Tim Luca Ehlert
Die Neuzugänge des SV Lengede (von links): Victor Dornelas da Silva, Andre Beuster, Yusupha Jammeh, Laurenz Gürtler, Brian Bruno Behrens (SV Bavenstedt), Daniel Jacob, Semi Boog (FC Türk Gücü Helmstedt). Es fehlen: Tim Rygol, Tim Luca Ehlert © Sönke Rathje
Anzeige

Mit Neun Neuzugängen startet der SV Lengede in die Saison der Fußball-Landesliga. Unter ihnen sind drei aus der A-Jugend, Rückkehrer Daniel Jacob, ein Sprinter, ein früherer A-Jugend-Bundesligaspieler und ein eiskalter Stürmer.

Während des gemeinsamen Frühstücks und des anschließenden Mannschafts-Fotoshootings strahlte die Sonne mit den Kickern des SV Lengede um die Wette. Doch kaum rollte der Ball im Gammeleck beim Trainingsauftakt des Landesligisten, öffnete der Himmel seine Schleusen. Dem Spaß und der Freude über den langersehnten Wiedereinstieg konnte dies jedoch nichts anhaben. Denn bei einem waren sich Trainer, Spieler und Trainingskiebitze einig: „Endlich geht es wieder los! Fünf Monate ohne richtiges Fußballspiel ist schon eine extrem lange Zeit.”

Anzeige

Konzept der Vorbereitung bleibt

Dass der Punktspielstart nun erst im Oktober stattfindet, begeistert Trainer Dennis Kleinschmidt zwar wenig, aber echte Auswirkungen auf die Vorbereitung sehen er und Trainerkollege Kai Olzem in dem späten Start nicht. „Ich habe lange mit Kai zum Thema Vorbereitung zusammengesessen und da war es natürlich eins der ersten Themen, ob wir jetzt etwas ändern müssen. Aber wir sind zu der Entscheidung gekommen, an unserem Konzept festzuhalten.”

So gab es zum Beginn eine lockere Einheit zum Warmwerden und ein Spiel Elf-gegen-Elf über zweimal dreißig Minuten, in denen sich auch die Neuzugänge präsentieren durften. Mit Semi Boog (FC Türk Gücü Helmstedt) und Brian Bruno Behrens (SV Bavenstedt) wurden noch zwei Spieler verpflichtet, als die Kaderplanung eigentlich schon stand. „Das hat sich durch verschiedene Zufälle so ergeben und wir mussten einfach zuschlagen, weil sie die Qualität des Kaders anheben können, denn sie sind trotz ihres Alters schon extrem erfahren”, sagt Kleinschmidt.

Sonne und Regen: Trainingsauftakt beim Landesligisten SV Lengende Zur Galerie
Sonne und Regen: Trainingsauftakt beim Landesligisten SV Lengende © Sönke Rathje

Die Neuzugänge

Gleich drei A-Jugendliche stoßen in diesem Jahr zum Kader hinzu: „Das passt in unser Konzept, dass wir unsere eigenen Spieler fördern wollen und immer zuerst in unserer A-Jugend schauen, da haben wir letztes Jahr schon viele Spieler gewonnen, und das war auch dieses Jahr wieder unser Bestreben”, betonte Kleinschmidt, der die Neuzugänge kurz vorstellt:

Tim Rygol (A-Jugend): „Tim ist Kapitän unserer A-Jugend gewesen. Er ist eine Kampfmaschine, ein echtes Kraftpaket im Mittelfeld, viel unterwegs und zweikampfstark. Trotz seines jungen Alters ist er schon ein echter Führungsspieler.”

Tim Luca Ehlert (A-Jugend): „Er wurde bei den Freien Turnern bis zur A-Jugend ausgebildet, im zweiten Jahr kam er dann zu uns. Er ist ein Linksfuß, ist auf der linken Seite beheimatet und soll da Druck auf Justin Folchmann ausüben und die linke Abwehrseite mit seinen Offensivaktionen beleben. Wir waren auf der Suche nach Linksfüßen, weil wir da einen Bedarf gesehen haben.”


Laurenz Gürtler ( (A-Jugend): „Laurenz ist eigentlich noch A-Jugendlicher, den wir jetzt aber schon als dritten Torwart hochziehen, denn wir möchten sichergehen, dass wir bei jedem Training zwei Torhüter dahaben. Er ist sehr talentiert und ehrgeizig, er war lange im Nachwuchsleistungszentrum von Eintracht Braunschweig und ist auf einem guten Weg.”

Victor Dornelas da Silva (RW Schwicheldt): „Er ist ein sehr talentierter und entwicklungsfähiger Spieler, der auf der rechten Seite sowohl offensiv als auch defensiv agieren kann. Victor hat bei Schwicheldt in der Kreisliga sehr gute Ansätze gezeigt, das muss er nun auch bei uns beweisen, um seine Chance in der Landesliga wahrzunehmen.”

Andre Beuster (Goslarer SC): „Andre hat sich hier selbst angeboten, war uns aber kein Unbekannter. So hat er letzte Saison unter anderem im Bezirkspokal gegen uns getroffen. Er hat seine Leistung über Jahre in der Landesliga beim GSC nachgewiesen – er ist ein echter Box-to-Box-Spieler, der viel unterwegs ist und von seiner Athletik lebt.” Auch Beuster freut sich, dass der Wechsel geklappt hat: „Der sportliche Reiz war ausschlaggeben, Lengede spielt seit Jahren in der Landesliga eine gute Rolle und mit dem aktuellen Kader können wir oben mitspielen und vielleicht diese Saison etwas ganz Großes schaffen.”

Yusupha Jammeh (Eintracht Braunschweig II): „Yusupha ist vor fünf Jahren aus Gambia nach Deutschland gekommen und hat beim BSC und den Freien Turnern eine gute Ausbildung bekommen. Er ist ein offensiv flexibel einsetzbarer Linksfuß, der von seiner Schnelligkeit lebt, was uns im Konterspiel sicherlich weiterhelfen wird.”

Daniel Jacob (RW Schwicheldt) ist kein Unbekannter in Lengede, nach nur einem Jahr in Schwicheldt inklusive Verletzungspause kehrt er an seine alte Wirkungsstätte zurück: „Daniel hat hier sehr gute Spiele gemacht, abgerundet mit dem Gewinn des Bezirkspokals. Er kann ein überragender Innen- und Außenverteidiger sein, aber er steht sich mit seinem Trainingseifer manchmal ein wenig selbst im Weg. Wenn er sich nach dem Jahr Auszeit wieder richtig reinkämpft, ist er hier goldrichtig.”

Brian Bruno Behrens: „Hat mit 24 Jahren schon eine gute Vita, unter anderem über 40 Regionalligaspiele beim BTSV II – das ist erstmal nur Papier, das muss Brian hier natürlich bestätigen. Er ist ein eiskalter Stürmer und hat in 16 Spielen für Bavenstedt neun Tore in der Landesliga erzielt, das ist keine ganz so schlechte Quote und das erhoffen wir uns auch bei uns von ihm. Dafür müssen wir insgesamt darauf hinarbeiten ihm die Bälle gut zuzuspielen und viele Torchancen zu kreieren.”

Semi Boog: „Er ist ein Sechser und kann auch Innenverteidiger spielen. Semi hat eine überragende Ausbildung genossen, war A-Jugend-Bundesliga-Kapitän bei Eintracht Braunschweig, hat dann Regionalliga und Landesliga gespielt. Er bringt mit nur 27 Jahren sehr viel Erfahrung in unsere ansonsten junge Mannschaft. Wir erhoffen uns natürlich, dass er die Mannschaft mit lenken und führen kann.”

Von Sönke Rathje