01. Juni 2021 / 18:27 Uhr

Acht Spieler verlassen Eintracht Alt Ruppin - zwei "Förster" kommen

Acht Spieler verlassen Eintracht Alt Ruppin - zwei "Förster" kommen

Marius Böttcher
Märkische Allgemeine Zeitung
Daniel Kraatz freut sich über zwei Neuzugänge.
Daniel Kraatz freut sich über zwei Neuzugänge. © Marius Böttcher
Anzeige

Landesliga Nord: Im Waldstadion herrscht nicht wegen des einsetzenden Trainingsbetriebs reges Treiben, auch hinter den Kulissen herrscht kein Stillstand.

Anzeige

Nicht nur auf dem grünen Rasen wird im Alt Ruppiner Waldstadion wieder gewirbelt, auch hinter den Kulissen herrscht kein Stillstand. Die Eintracht freut sich über zwei Neuzugänge von Forst Borgsdorf, eine dritte Zusage könnte noch folgen. Dagegen werden gleich acht Spieler den Verein verlassen. Dies bestätigte Alt Ruppins Sportlicher Leiter Frank Neumann auf SPORTBUZZER-Nachfrage.

Anzeige

Offensivkraft Timo Buer, der in der abgebrochenen Corona-Spielzeit fünf Treffer in sieben Landesklassen-Partien erzielen konnte, sowie Routinier Jonny Ratajczak verstärken das Team von Trainer Daniel Kraatz. Bei den „Förstern“ aus Oberhavel platzte am späten Sonntagabend die Bombe: Die Mannschaft zieht sich aus der Landesklasse Nord zurück und wagt in der Kreisliga einen Neustart. Einer der Nutznießer? Die Alt Ruppiner Eintracht, die ihre Fühler sofort ausstreckte.

In Bildern: Das sind die wichtigsten Sommertransfers Brandenburgs 2021/22.

Die Sportbuzzer-Wechselbörse Zur Galerie
Die Sportbuzzer-Wechselbörse ©

„Mit Timo Buer bekommen wir einen vielseitigen Spieler, der in den letzten Jahren eine tolle Entwicklung genommen hat. Sein Tempo und der gute Abschluss werden uns weiterhelfen“, glaubt Kraatz. Von Ratajczak, der in Borgsdorf als Spielertrainer agierte, erhofft sich Kraatz Führungsqualitäten: „Er will sich noch mal quälen und beweisen. Wenn Jonny zehn bis 16 Spiele absolviert, wäre das super. Er ist ein Mann der klaren Worte und stellt sich immer in den Dienst der Mannschaft.“ Philip Degener könnte das Forst-Trio komplettieren, will aber erstmal ein paar Wochen mittrainieren.



Nicht mehr zur Eintracht gehören in der Saison 2021/22 dagegen Jan-Paul Platte (zum FC 98 Hennigsdorf), Patrick Horn (Langener SV), Abdulwalid Hakimi (MSV Neuruppin II), Adrian Ganzack (Perwenitz), Andy Horn, Julian Schmidt, Elias Auener und Steven Wolter (Ziele unbekannt). Aktuell bittet Kraatz sein Team dreimal die Woche auf den Platz, vom 22. bis 25. Juli ist ein Trainingslager im heimischen Waldstadion geplant – inklusive Test gegen Brandenburgligist Sachsenhausen.