12. März 2019 / 19:57 Uhr

Aus gegen den FC Barcelona: 0:3-Pleite für Hertha-U19

Aus gegen den FC Barcelona: 0:3-Pleite für Hertha-U19

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Michael Hartmann ist Cheftrainer von Herthas U19.
Michael Hartmann ist Cheftrainer von Herthas U19. © Detlev Scheerbarth
Anzeige

Youth League: Die A-Jugend von Hertha BSC scheidet im Achtelfinale der Youth League gegen den Vorjahressieger FC Barcelona nach dem 0:3 aus.

Anzeige
Anzeige

Die U19 von Hertha BSC hat die nächste Sensation in der UEFA Youth League knapp verpasst. Nachdem die Junioren des Bundesligisten in der Runde zuvor noch die U19 von Paris St. Germain aus dem Wettbewerb geschmissen hatte, verlor die Mannschaft von Ex-Profi Michael Hartmann mit 0:3 (0:0) beim Vorjahressieger.

In Bildern: 64 ehemalige Spieler der Hertha BSC-Akademie und was aus ihnen wurde

Jerome Boateng (v.l.), Alexander Madlung und Sejad Salihovic sind nur drei prominente Beispiele für ehemalige Akademie-Spieler von Hertha BSC. Klickt euch durch unsere Galerie und erfahrt, welche Spieler den Sprung von den Hertha-Bubis in den Profifußball geschafft haben! Zur Galerie
Jerome Boateng (v.l.), Alexander Madlung und Sejad Salihovic sind nur drei prominente Beispiele für ehemalige Akademie-Spieler von Hertha BSC. Klickt euch durch unsere Galerie und erfahrt, welche Spieler den Sprung von den Hertha-Bubis in den Profifußball geschafft haben! ©
Anzeige

Die Barca-Jugend aus der hochgelobten Jugend-Akademie La Masia war dabei von der ersten Minute an spielbestimmend gegen den Deutschen A-Jugend-Meister aus der vergangenen Saison. Die Talente des spanischen Weltklubs erspielten sich eine Chance nach der anderen, doch entweder scheiterten sie an Hertha-Keeper Luis Klatte oder an den eigenen Ungenauigkeiten.

In der zweiten Hälfte setzte Barca dann die spielerische Überlegenheit schnell um. In der 49. Minute erzielte der erst 16-jährige Moriba Kourouma Kourouma das verdiente 1:0 für die Gastgeber.

Potsdamer Gurschke spielt durch

Eine knappe halbe Stunde später hatten die Berliner, bei denen der Potsdamer Maximilian Gurschke als Rechtsverteidiger in der Startelf stand, die beste Möglichkeit zum Ausgleich. Nach einem starken Vorstoß wurde Kapitän Omar Rekik, der jüngere Bruder von Bundesliga-Innenverteidiger Karim Rekik, kurz vor dem Strafraum gefoult. Den anschließenden Freistoß setzte Florian Krebs an den Außenpfosten (78.).

Mehr zur Hertha-Jugend

Stattdessen schaffte Barca drei Minuten später die Entscheidung, nach einem Vorstoß über die linke Seite passte Nils Mortimer in die Mitte zu Alejandro Marqués, der keine Probleme hatte, das 2:0 zu erzielen. Hertha warf nun alles nach vorne, Innenverteidiger Florian Baak ging in die Spitze. Doch die Berliner wurden wieder nur drei Minuten später ausgekontert, wieder traf Marqués für Barcelona.

Hertha BSC U19: Klatte - Gurschke, Rekik, Baak, Kastrati - Zografakis, Albrecht, Krebs, Netz - Ngankam, Jastrzembski.

ANZEIGE: 50% aufs Set für deine Mannschaftsfahrt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt