14. Dezember 2021 / 15:06 Uhr

Adeyemi-Berater bestätigt Barca-Absage: "Das Beste für ihn ist ein deutscher Klub" – BVB wohl Transfer-Favorit

Adeyemi-Berater bestätigt Barca-Absage: "Das Beste für ihn ist ein deutscher Klub" – BVB wohl Transfer-Favorit

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Karim Adeyemi wechselt wohl aus Salzburg nach Dortmund.
Karim Adeyemi wechselt wohl aus Salzburg nach Dortmund. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Ein Wechsel von Karim Adeyemi zu Borussia Dortmund nimmt immer mehr an Fahrt auf. Der Berater des 19-Jährigen äußert sich zu einem möglichen Transfer des deutschen Nationalspielers im kommenden Sommer. Dabei bestätigt Thomas Solomon auch eine Absage.

Nationalspieler Karim Adeyemi verstärkt offenbar Borussia Dortmund im kommenden Sommer. Wie die Bild zuletzt berichtete, erhält der 19 Jahre alte Angreifer von Red Bull Salzburg einen Fünfjahresvertrag beim BVB. Der Wechsel sei für den Sommer geplant, es fehle noch die Einigung über die Ablösesumme mit Salzburg. Die neusten Aussagen des Beraters Thomas Solomon stärken dieses Gerücht. "Das Beste für ihn ist ein deutscher Klub", wird er von der spanischen Zeitung Sport zitiert.

Anzeige

Am Montagabend machte eine angebliche Aussage von Adeyemi auf der Golden Boy-Gala der italienischen Zeitung Tuttosport die Runde - dort erhielt er die Zuschauer-Auszeichnung bei der "Golden Boy"-Auszeichunung. "Barca ist ein großer Klub, es ist eine Ehre, dass sie mich haben wollen. Wenn es die Möglichkeit gibt, würde ich gerne für sie spielen", zitierte unter anderem die spanische Marca den Nationalspieler. Berater Solomon sprach mit Blick auf diese Sätze aber eher von einer nicht aktuellen Option. "Mal sehen, was in zwei, drei Jahren passieren kann", sagte er. Aktuell sei Barca für den 19-Jährigen kein Thema. "Vor ein paar Tagen haben wir definitiv 'Nein' zu Barcas Angebot gesagt", so Solomon.

Adeyemi steht beim österreichischen Champions-League-Vertreter noch bis 30. Juni 2024 unter Vertrag. Zuletzt sagte der Nationalspieler gegenüber Sky: "Es ist – wie schon so oft – noch nichts fix. Und ich bin wie gesagt nächstes Jahr auch noch bei Salzburg, und da ist absolut mein Fokus drauf." Das österreichische Top-Team trifft im Achtelfinale der Königsklasse auf den FC Bayern - ein Klub, der auch am deutschen Nationalspieler interessiert sein soll.