21. Januar 2019 / 07:20 Uhr

So meistert Adi Hütter seinen Trainer-Job bei Eintracht Frankfurt

So meistert Adi Hütter seinen Trainer-Job bei Eintracht Frankfurt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Adi Hütter fühlt sich wohl bei Eintracht Frankfurt.
Adi Hütter fühlt sich wohl bei Eintracht Frankfurt. © Getty Images
Anzeige

Eintracht-Trainer Adi Hütter fühlt sich in Frankfurt wohl. Der 48-Jährige spricht im Kicker-Interview über die Arbeit bei der Eintracht und den Kontakt zur Familie.

Anzeige

Trainer Adi Hütter fühlt sich nach einem halben Jahr beim deutschen Pokalsieger Eintracht Frankfurt in der Mainmetropole schon wohl. "Wenn ich in der Länderspielpause mal nach Hause fliege, freue ich mich wieder, wenn ich zurückkomme. Das sind so Anzeichen, dass man sich wohlfühlt", sagte der Österreicher in einem Interview dem Kicker. Der Österreicher kam im Sommer von den Young Boys Bern zur Eintracht und absolviert dort seine bisher erste Station in der Bundesliga.

Anzeige

Alle Bundesliga-Trikots im Überblick

James Rodriguez, Bastian Oczipka und Edgar Prib präsentieren die neuen Trikots ihrer Vereine Zur Galerie
James Rodriguez, Bastian Oczipka und Edgar Prib präsentieren die neuen Trikots ihrer Vereine ©

Hütter, der sportlich in Liga und Europa League eine starke Bilanz vorzuweisen hat, hat sich schnell an Frankfurt und an die Eintracht gewöhnt. "Die Arbeit macht mir Spaß, deswegen bin ich gerne hier", sagte der 48-Jährige. Für ein glückliches Familienleben seien "eine sehr tolerante Frau und Tochter" der Schlüssel, verriet Hütter. "Das ist zwar nicht immer einfach, allerdings gibt es täglich vier Direktflüge zwischen Salzburg und Frankfurt."