17. April 2018 / 15:34 Uhr

Ahlbeck sichert sich vier Punkte

Ahlbeck sichert sich vier Punkte

Andreas Dumke
Ostsee-Zeitung
Der Ahlbecker Lukasz Sliwinski (liegend) im Zweikampf mit dem Lassaner Clemens Kreuel. Tore gab es nicht in diesem Spiel.
Der Ahlbecker Lukasz Sliwinski (liegend) im Zweikampf mit dem Lassaner Clemens Kreuel. Tore gab es nicht in diesem Spiel. © Andreas Dumke
Anzeige

Eintracht spielte in Lassan remis und gewann 2:1 in Kröslin.

Anzeige
Anzeige

Ahlbeck. Gleich zweimal mussten die Kreisliga-Fußballer des SV Eintracht Ahlbeck am Wochenende ran. Da am Ostersamstag das Punktspiel beim VSV Lassan aufgrund der Platzverhältnisse ausgefallen war, hatten sich beide Vereine auf einen Ersatztermin an einem Freitagabend geeinigt.

VSV Lassan – Eintracht Ahlbeck 0:0. An den schwer zu bespielenden, holprigen Platz mussten sich die Gäste erst einmal gewöhnen. Doch nach einer Viertelstunde ging es fast nur noch in eine Richtung. So musste ein Lassaner Abwehrspieler nach einem Schuss von Artur Zadlo auf der Linie retten. Nach 30 Minuten sah Robert Schmidt nach wiederholtem Foulspiel Gelb/Rot. „Das war dumm“, ärgerte sich Eintracht-Betreuer Norbert Urbatzka: „Wenn man schon mit Gelb verwarnt ist, muss man anders in die Zweikämpfe gehen.“ Ahlbeck schüttelte sich kurz und setzte den Vorwärtsgang weiter fort. Die Unterzahl war kaum erkennbar. Lassan erarbeitete sich keine echten Chancen. Einzig, wenn Angreifer Tobias Tesch an den Ball kam, wurde es etwas gefährlicher. Eintrachtspieler Florian Bormann scheiterte kurz vor dem Seitenwechsel nur knapp nach toller Vorarbeit von Dankiewicz. Auch die zweite Hälfte verlief einseitig. Viele kleine Ahlbecker Chancen bestimmten das Spiel. Die beste war eine Entscheidung wert, doch Bormann setzte den Ball an die Latte.

Mehr zur Kreisliga Vorpommern-Greifswald Staffel I

SV Kröslin II – Eintracht Ahlbeck 1:2 (1:1). Am Sonntag trafen zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander. Dies spiegelte sich auch im Spiel wider. Nach 12 Minuten hatten sich die Gastgeber die Führung erarbeitet. Oliver Will traf nach einer Ecke per Kopf. Danach kam auch Ahlbeck zu Chancen. So köpfte Abwehrchef Piotr Polarczyk nach einer Ecke den Ball an die Latte. Kurz danach traf Ahlbecks Kamil Dankiewicz, der sich an diesem Tag zum überragenden Spieler auf dem Platz entwickelte, per Kopfball zum 1:1. Lukasz Sliwinski hatte die entscheidende Flanke geschlagen. Nach der Pause gehörten die ersten Minuten den Ahlbeckern. Folgerichtig erzielte wieder Dankiewicz die Ahlbecker Führung. Für die Entscheidung hätte fast Debütant Richard Herrgott gesorgt. Er vergab eine hundertprozentige Chance. Im Anschluss bäumten sich die Krösliner noch einmal auf und versuchten das Spiel zu drehen. Die Partie nahm an Härte und Hektik zu. So schlitterte Ahlbecks Athanasios Girgolas nur knapp an Gelb/Rot vorbei. Nach sechs Minuten Nachspielzeit feierte Ahlbeck aber dann den Auswärtserfolg.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN