28. September 2021 / 20:37 Uhr

Champions League kompakt: Haller trifft auch bei zweitem Ajax-Sieg in BVB-Gruppe - Inter enttäuscht

Champions League kompakt: Haller trifft auch bei zweitem Ajax-Sieg in BVB-Gruppe - Inter enttäuscht

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sebastien Haller hat auch im zweiten Champions-League-Spiel von Ajax Amsterdam getroffen, Inter Mailand enttäusche im Parallelspiel erneut.
Sebastien Haller hat auch im zweiten Champions-League-Spiel von Ajax Amsterdam getroffen, Inter Mailand enttäusche im Parallelspiel erneut. © IMAGO/Revierfoto/Vitalii Kliuiev/Montage
Anzeige

Ajax Amsterdam siegt auch gegen Besiktas Istanbul und setzt in der Gruppe des BVB ein weiteres Ausrufezeichen. Der frühere Bundesliga-Stürmer Sebastien Haller hat nun bereits fünf Königsklassen-Tore auf dem Konto. Inter Mailand enttäuscht bei Schachtjor Donezk.

Ajax Amsterdam - Besiktas Istanbul 2:0 (2:0)

Ajax Amsterdam marschiert in der Champions League weiter ungebremst in Richtung Achtelfinale. Knapp zwei Wochen nach dem 5:1-Auftaktsieg bei Sporting Lissabon gewann der niederländische Rekordmeister gegen Besiktas Istanbul mit 2:0 (2:0) und zeigt sich für den Abschluss der Gruppenphasen-Hinrunde am 19. Oktober gegen Borussia Dortmund bestens gerüstet. Zumal es für Ajax auch in den vergangenen Wochen der Eredivisie bestens lief. Die Bilanz aus den vergangenen fünf Punktspielen: Fünf Siege, 24:0 Tore.

Anzeige

Am Dienstagabend war erneut Sebastien Haller entscheidend am Erfolg beteiligt. Der ehemalige Bundesliga-Stürmer von Eintracht Frankfurt hatte schon in Lissabon viermal getroffen und steuerte auch gegen Istanbul ein Tor zum Sieg bei (43.). Zudem war Steven Berghuis für Ajax erfolgreich (17.). Besiktas, das dem BVB zum Königsklassen-Start 1:2 unterlag, muss nach zwei Niederlagen schon jetzt um die Chance auf ein Weiterkommen zittern.

Inter Mailand - Schachtjor Donezk 0:0

Italiens Meister Inter Mailand kommt in der Champions League weiter nicht recht in Schwung. Die in der Serie A noch ungeschlagene Mannschaft von Trainer Simone Inzaghi musste sich bei Schachtjor Donezk mit einem 0:0 zufrieden geben und gerät nach dem 0:1 zum Auftakt gegen Real Madrid bereits unter Druck. Für Donezk sieht die Lage nach zwei Partien nicht besser aus. Auch die Ukrainer, die ihre erste Partie mit 0:2 bei Außenseiter Sheriff Tiraspol verloren, stehen noch ohne Sieg in dieser Königsklassen-Saison da.