08. Januar 2020 / 14:28 Uhr

Nun also doch: Angreifer Alan Houban verlässt die TuSpo Schliekum

Nun also doch: Angreifer Alan Houban verlässt die TuSpo Schliekum

Tobias Kurz
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Alan Houban im Trikot des TuSpo Schliekum.
Alan Houban im Trikot des TuSpo Schliekum. © Dennis Michelmann
Anzeige

Alan Houban schließt sich dem FSV Algermissen an. Vor dem Jahreswechsel hatte Schliekums Teammanager Rifat Yildiz einen Abgang des Stürmer noch dementiert, jetzt muss er den besten Torjäger der TuSpo der vergangenen Jahre doch ziehen lassen. 

Anzeige
Anzeige

Jetzt steht es fest: Der beste Torjäger Schliekums in den letzten Jahren verlässt den Bezirksligisten in Richtung Algermissen. Sportlich geht es für ihn dabei runter in die 1. Kreisklasse Hildesheim.

"Keine Steine in den Weg legen"

Alan Houban fiel die Entscheidung offenbar allerdings nicht leicht. „Es war ein Hin und Her, er wollte im Dezember erst weg, dann doch bleiben und jetzt hat er sich letztlich für einen Wechsel entschieden“, berichtet Yildiz. Houban ist nach Armagan-Ugur Izgi und Ibrahim Kansou der dritte TuSpo-Akteur, den es nach Algermissen zieht. „Er hat den Wunsch geäußert und wir wollten ihm da keine Steine in den Weg legen“, erklärt Yildiz.

Mehr Berichte aus der Region

Yildiz bedauert Verlust: "Guter Junge und super Kicker"

Familiäre Gründe dürften für den Wechsel zum zwei Klassen tiefer spielenden FSV auch eine Rolle gespielt haben, Houbans Schwiegervater sitzt im Vorstand des Vereins. „Für uns ist das schade, er ist ein guter Junge und ein super Kicker“, bedauert Yildiz den Verlust seines Leistungsträgers, ist gleichzeitig aber davon überzeugt, dass die Lücke gefüllt werden kann. Zum einen bleibt Alans jüngerer Brüder Ibrahim Houban, in der Hinrunde Schliekums Topscorer – obwohl der 19-Jährige darüber nachgedacht hat, ebenfalls nach Algermissen zu wechseln. „Wir haben ihm aber klar gemacht, dass es für einen Jungen mit seinem Potenzial keinen Sinn macht, in die 1. Kreisklasse zu gehen“, sagt Yildiz.

Die besten Torschützen aus der Region Hannover in den Bezirksligen 1, 2, 3 und 4 (Stand: 08.12.2019)

18 Tore Zur Galerie
18 Tore ©
Anzeige

Teures Trio: Kann sich die TuSpo mit Newroz Hildesheim in Sachen Neuzugänge einigen?

Zum anderen erhöht Dominic Wolter, einer von drei Neuzugängen von Newroz Hildesheim, die Offensivqualität. Das Problem ist allerdings: Bei den Transfers von Wolter sowie Valentin Haliti und Louis Garbelmann gibt es noch immer keine Einigung bezüglich der Ablösesumme zwischen den Parteien. Die Forderung von Newroz für das Trio soll laut der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung gar im fünfstelligen (!) Bereich liegen – deutlich zu viel für die TuSpo, die noch auf eine Einigung hofft. Ansonsten droht den drei Neuzugängen eine lange Sperre.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Tipp: In der werbefreien und kostenlosen App UFFL News zu Deinem Fußballverein lesen und schreiben.

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt