19. März 2020 / 12:33 Uhr

In Zeiten der Krise: Alba Berlin bietet Kindern auf Youtube-Kanal Sportstunde an  

In Zeiten der Krise: Alba Berlin bietet Kindern auf Youtube-Kanal Sportstunde an  

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Alba Berlin, der Klub von Martin Hermannsson, bietet auf seinem Youtube-Kanal ein Sportprogramm für Kinder an. 
Alba Berlin, der Klub von Martin Hermannsson, bietet auf seinem Youtube-Kanal ein Sportprogramm für Kinder an.  © imago images/Bernd König/Twitter/Montage
Anzeige

Basketball-Bundesligist Alba Berlin lässt sich von den Auswirkungen der Corona-Krise nicht unterkriegen. Auf seinem Youtube-Kanal bietet der Verein "Albas tägliche Sportstunde an" - damit Kinder und Jugendliche auch in der aktuell schweren Zeit sportlich aktiv bleiben. 

Anzeige

In Zeiten geschlossener Schulen, Kitas und Sportvereinen während der Coronavirus-Krise will Alba Berlin Kinder und Jugendliche mit digitalen Angeboten zu Bewegung animieren. Der Basketball-Bundesligist startet von diesem Mittwoch an ein neues Onlineprogramm "Albas tägliche Sportstunde". Jeden Werktag solle es eine digitale Schulstunde mit Sport und Fitness über den vereinseigenen YouTube-Kanal geben, kündigte der Hauptstadtclub an.

Anzeige

Alba will weiterhin Training anbieten - auch in der Krisenzeit

"All das, was wir normalerweise mit Kindern und Jugendlichen machen – Training, Spiele, Reisen, im Verein, an Schulen, an Kitas – wird auf unabsehbare Zeit nicht möglich sein. Das ist eine ungewohnte und gerade für Kinder auch beunruhigende Situation", sagte Alba-Vizepräsident Henning Harnisch. "Deshalb machen wir jetzt das, was Schulsportexperten ohnehin seit Jahren fordern: Eine tägliche Sportstunde, für Kinder und Jugendliche aller Altersklassen."

Mehr vom SPORTBUZZER

Von Montag bis Freitag soll es jeweils ein Programm für Kinder und Jugendliche im Kita-, Grundschul- und Oberschulalter geben. "Gerade angesichts von Kita- und Schulschließung ist es wichtig, dass Kinder und Jugendliche ausreichend Bewegung bekommen und ihnen nicht die Decke auf den Kopf fällt", sagte Sandra Scheeres, Berlins Senatorin für Bildung, Jugend und Familie.