20. September 2019 / 07:09 Uhr

Bestätigt: Alex Meier wechselt zu Australien-Klub Western Sydney Wanderers

Bestätigt: Alex Meier wechselt zu Australien-Klub Western Sydney Wanderers

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Alexander Meier spielte zuletzt für den FC St. Pauli. Jetzt wechselt der Norddeutsche nach Australien zu den Western Sydney Wanderers.
Alexander Meier spielte zuletzt für den FC St. Pauli. Jetzt wechselt der Norddeutsche nach Australien zu den Western Sydney Wanderers. © Getty
Anzeige

Frankfurt-Legende Alex Meier hat einen neuen Verein gefunden. Der 36-Jährige, der zuletzt für den FC St. Pauli aktiv war, wechselt zu den Western Sydney Wanderers nach Australien. Trainer dort: Europameister Markus Babbel.

Anzeige

"Fußballgott" Alex Meier hat einen neuen Verein gefunden. Der ehemalige Stürmerstar von Eintracht Frankfurt und dem FC St. Pauli, der seit seinem Engagement am Millerntor vereinslos war, verlässt Deutschland sowie den europäischen Fußball und schließt sich in Australien den Western Sydney Wanderers an. Was der deutsche Trainer des A-League-Klubs, Europameister Markus Babbel, gegenüber der Bild schon am späten Donnerstagabend bestätigte, vermeldeten die Australier am Freitagmorgen offiziell.

Anzeige

Demnach soll der mittlerweile 36-jährige Meier, der auf St. Pauli und insbesondere bei Eintracht Frankfurt als Kultfigur gilt, einen Vertrag über eine Saison in Sydney unterschreiben. Meier fliegt am Freitagabend via Dubai in die australische Metropole. "Ich bin froh, dass er zu uns kommt", bestätigte Babbel den Transfer von Meier. Der in Buchholz in der Nordheide geborene Meier, der nach seiner Karriere bei der SGE eingebunden werden soll, kam in 276 Bundesliga-Spielen (93 Tore) und 105 Partien der 2. Liga zum Einsatz, wo er 39 Treffer markierte.

25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde

Fjörtoft, Okocha, Boateng & Co. - 25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde.  Zur Galerie
Fjörtoft, Okocha, Boateng & Co. - 25 ehemalige Spieler von Eintracht Frankfurt und was aus ihnen wurde.  ©

Alex Meier nach Australien: Fünf Deutsche in der A-League

In Sydney trifft Meier nicht nur auf den deutschen Trainer Babbel, sondern auch auf den früheren Hannover-Profi Pirmin Schwegler, der nach Saisonende aus Niedersachsen nach Down Under gewechselt war, und den ehemaligen Lauterer Patrick Ziegler. Meier, der mit Schwegler schon bei der SGE zusammengespielt hatte, hatte zur neuen Saison überraschend keinen neuen Vertrag mehr beim FC St, Pauli erhalten, nachdem er dort in einem halbjährigen Intermezzo überragend losgelegt hatte. Anschließend hatte er sich in den USA bei Philadelphia Union fit gehalten.



Mehr vom SPORTBUZZER

Der 1,96 Meter große Stürmer mit dem markanten Zopf hatte insgesamt 14 Jahre für Eintracht Frankfurt gespielt und wurde sowohl in der ersten als auch in der zweiten deutschen Liga Torschützenkönig.

25 ehemalige Spieler des FC St. Pauli und was aus ihnen wurde

Holger Stanislawski, Gerald Asamoah & Co. - Das sind 25 ehemalige Spieler des FC St. Pauli und was aus ihnen wurde.  Zur Galerie
Holger Stanislawski, Gerald Asamoah & Co. - Das sind 25 ehemalige Spieler des FC St. Pauli und was aus ihnen wurde.  ©

Meier ist bereits der fünfte Deutsche in der A-League, neben dem 36-Jährigen und seinem Teamkollegen Ziegler spielen auch der Ex-Braunschweiger Mirko Boland (Adelaide United), der ehemalige Bayern- und Schalke-Profi Alexander Baumjohann (Sydney FC), Tim Hoogland (u.a. Schalke, Fulham, Bochum, jetzt Melbourne Victory) und der frühere HSV-Spieler Matti Steinmann (Wellington Phoenix/Neuseeland) in der Liga.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!