24. Februar 2020 / 10:12 Uhr

Top-Talent Alexander Isak lehnt BVB-Rückkehr ab: "Dortmund liegt nicht in meiner Zukunft"

Top-Talent Alexander Isak lehnt BVB-Rückkehr ab: "Dortmund liegt nicht in meiner Zukunft"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nach glücklosen Zeiten bei Borussia Dortmund blühte Alexander Isak bei Real Sociedad auf - und schloss eine BVB-Rückkehr nun aus. 
Nach glücklosen Zeiten bei Borussia Dortmund blühte Alexander Isak bei Real Sociedad auf - und schloss eine BVB-Rückkehr nun aus.  © Getty Images/imago images/Agencia EFE
Anzeige

Bei Real Sociedad konnte Alexander Isak sein großes Talent endlich unter Beweis stellen. Die starken Leistungen hat auch Borussia Dortmund auf dem Schirm. Der BVB soll eine Rückkaufoption besitzen und könnte den Schweden zurückholen - offenbar gegen dessen Willen.

Anzeige
Anzeige

Zweieinhalb Jahre hoffte Alexander Isak bei Borussia Dortmund auf den Durchbruch, doch über einen einzigen Startelf-Einsatz in der Bundesliga kam das Talent nicht hinaus. Seit seinem Wechsel zu Real Sociedad im vergangenen Sommer blühte der schwedische Nationalspieler allerdings auf und erzielte 14 Tore in 30 Pflichtspielen in dieser Saison. Gute Nachrichten für den BVB, der eine Rückkaufoption besitzen soll. Doch eine Rückkehr nach Dortmund sei für Isak kein Thema.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Ich kann nur sagen, dass Dortmund in meiner Vergangenheit und nicht in meiner Zukunft liegt", erklärte der 20-Jährige der schwedischen Zeitung Aftonbladet. "Ich genieße es wirklich, hier zu sein und denke überhaupt nicht darüber nach, ob ich zurückkehren soll", sagte Isak. In Spanien sorgt der Stürmer mit Real Sociedad für Furore, liegt mit den Basken auf Europa-League-Kurs und warf zuletzt Real Madrid aus dem nationalen Pokal. Innerhalb weniger Monate konnte der Schwede seinen Marktwert laut transfermarkt.de so von zehn auf 25 Millionen Euro steigern.

BVB soll Rückkaufoption für Isak besitzen

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©

Nach Informationen von Sport1 soll der BVB eine Rückkaufoption in Höhe von 30 Millionen Euro besitzen - ein Schnäppchen angesichts heute üblicher Preise. Fraglich ist allerdings, wieviel Spielzeit Isak im Sturmzentrum der Dortmunder bliebe, schließlich konnte sich Shootingstar Erling Haaland dort auf Anhieb etablieren und ist beim BVB bereits nicht mehr wegzudenken. Isak selbst möchte sich damit vorerst nicht beschäftigen und betonte: "Mein einziger Fokus ist Real Sociedad."