27. Oktober 2019 / 20:03 Uhr

Alexander Künne trifft doppelt, Lengede siegt

Alexander Künne trifft doppelt, Lengede siegt

Lucas Barisch
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Alexander Künne schoss die ersten beiden Tore für den SVL beim SC Gitter.
Alexander Künne schoss die ersten beiden Tore für den SVL beim SC Gitter. © Foto: Ralf Büchler (Archiv)
Anzeige

Gut gespielt, verdient gewonnen! Der SV Lengede zeigte im Duell mit dem Landesliga-Vorletzten SC Gitter eine konzentrierte Leistung und sprang auf den vierten Tabellenrang. Zwei Treffer erzielte dabei Alexander Künne. Besonders erfreut zeigte sich SVL Coach Dennis Kleinschmidt darüber, dass die Defensive die „Null“ hielt.

Anzeige
Anzeige

Gut gespielt, verdient gewonnen! Der SV Lengede zeigte im Duell mit dem Landesliga-Vorletzten SC Gitter eine konzentrierte Leistung und sprang auf den vierten Tabellenrang. Besonders erfreut zeigte sich SVL Coach Dennis Kleinschmidt darüber, dass die Defensive die „Null“ hielt.

SC Gitter – SV Lengede 0:3 (0:1). Der Start in die Partie verlief holprig. „Wir haben 15 Minuten gebraucht, um ins Spiel zu finden“, berichtete Kleinschmidt. Danach steigerten sich die Gäste jedoch merklich – und gingen in Führung: Nach einer guten Kombination bekam Stürmer Alexander Künne die Kugel vor dem gegnerischen Strafraum und setzte das Spielgerät über den Torwart ins Netz (25.).

„Danach“, lobte Kleinschmidt, „haben wir guten Fußball gespielt. Das Tor hat uns Selbstvertrauen gegeben“. Bis zur Halbzeit schlugen die Gäste daraus jedoch kein Kapital, in der Offensive war der SVL oftmals ein wenig zu hektisch.

Im zweiten Durchgang brauchte Peines ranghöchste Mannschaft dann wenig Anlaufzeit: In der 51. Minute brachte Yannick Könnecker einen Freistoß vor das Gitte-raner Tor, Alexander Künne traf per Kopf – 0:2.

Nur wenig später machten die Gäste den Deckel auf die Partie: Nach einer feinen Ballstafette bekam Christian Lemke außen den Ball, lupfte ihn über die Abwehr auf den zweiten Pfosten, wo Yannick Könnecker nur noch einschieben musste (64.).

Die Partie plätscherte danach ein wenig vor sich hin, die eine oder andere Möglichkeit, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, hatten die Gäste dennoch. „Defensiv haben wir nichts zugelassen. Der Sieg ist absolut verdient“, freute sich Kleinschmidt, der seinen Doppelpacker Alex Künne extra lobte. „Er hat vorne zwei Buden gemacht und defensiv gut geackert“.

Lengede: Schunck – Hoffmann, Könnecker (80. Folchmann), Omelan (66. Grosu), Kudlek, Burkutean (72. Gatermann), Lemke, Jatta, Wendt, Künne, Müller.

Tore: 0:1, 0:2 Künne (25., 51.), 0:3 Könnecker (64.).

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Peine
Sport aus aller Welt