04. Januar 2020 / 22:22 Uhr

"Spiegel" berichtet: Alexander Nübel lehnte für Bayern-Wechsel ein Angebot des FC Barcelona ab

"Spiegel" berichtet: Alexander Nübel lehnte für Bayern-Wechsel ein Angebot des FC Barcelona ab

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Als Nachfolger von Marc-André ter Stegen zum FC Barcelona? Bayern-Sommerneuzugang Alexander Nübel soll ein Angebot der Katalanen abgelehnt haben.
Als Nachfolger von Marc-André ter Stegen zum FC Barcelona? Bayern-Sommerneuzugang Alexander Nübel soll ein Angebot der Katalanen abgelehnt haben. © imago images/Laci Perenyi/dpa
Anzeige

Mit Alexander Nübel ist einer der heiß begehrtesten Torhüter vom Markt. Ab Sommer wird der 23-Jährige beim FC Bayern München spielen. Der Rekordmeister verkündete den ablösefreien Wechsel am Samstag. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Spiegel" setzte sich der FCB im Transfer-Kampf um Nübel unter anderem gegen den FC Barcelona durch.

Anzeige
Anzeige

Das Wechsel-Theater um Alexander Nübel ist vorbei. Im Alter von 23 Jahren wechselt der Kapitän und Stamm-Torwart des FC Schalke 04 im Sommer ablösefrei zum FC Bayern München - und wird damit höchstwahrscheinlich die Nummer zwei in der Torwart-Rangfolge beim FCB hinter Manuel Neuer. Nach Informationen des SID soll er beim Rekordmeister in den nächsten fünf Jahren rund 5,5 Millionen Euro - und damit 1,5 Millionen Euro weniger als bei einem Schalke-Verbleib mit Vertragsverlängerung - kassieren. Jetzt berichtet der Spiegel, dass Nübel anscheinend nicht nur auf Gehalt, sondern auch auf einen lukrativen Auslands-Wechsel verzichtet hat.

25 für 2025: So könnte der Kader des FC Bayern in fünf Jahren aussehen

Alexander Nübel, Kai Havertz und Joshua Zirkzee (v.l.) könnten im Bayern-Kader 2025 tragende Säulen sein. Der <b>SPORT</b>BUZZER stellt den möglichen FCB-Kader vor. Zur Galerie
Alexander Nübel, Kai Havertz und Joshua Zirkzee (v.l.) könnten im Bayern-Kader 2025 tragende Säulen sein. Der SPORTBUZZER stellt den möglichen FCB-Kader vor. ©

Bericht: Das soll der Transfer-Plan des FC Barcelona mit Alexander Nübel gewesen sein

So sollen zwölf Top-Klubs dem ehemaligen U21-Nationalkeeper Nübel Vertrags-Angebote gemacht haben. Darunter hätten sich Vereine wie Premier-League-Klub Manchester United, La-Liga-Spitzenteam Atlético Madrid sowie Ibrahimovic-Verein AC Mailand befunden - und überraschend auch der FC Barcelona. Der Klub von Nationalkeeper Marc-André ter Stegen habe Nübel einen dezidierten Karriere-Plan vorgelegt. So wäre der Schalke-Torwart im kommenden Sommer erst für drei Jahre zum FC Valencia verliehen worden - um dann ter Stegen (dann 31 Jahre alt) als Stamm-Keeper bei den Katalanen abzulösen. Doch Nübel habe das Angebot höflich abgelehnt, so das Magazin.

Mehr zum Nübel-Wechsel

Ter Stegen und Nübel im Duell um einen Stammplatz bei einem der besten Klubs der Welt? Es wäre ohne Frage ein ähnlich brisanter Transfer wie der zum FC Bayern gewesen. Denn bereits beim FCB könnte es für Nübel ab Sommer schwer werden, auf Einsatzzeiten zu kommen: Der 33-jährige Neuer, der seinen Vertrag beim Rekordmeister trotz des Nübel-Wechsels bis 2023 verlängern soll, ist zu ehrgeizig, um seinen Platz im Tor freiwillig zu räumen. Angeblich soll es zum Hinrundenende bereits ein Gespräch zwischen Sportdirektor Hasan Salihamidzic und dem Münchner Stammkeeper gegeben haben, in dem es darum ging, dass Neuer seinem jüngeren Konkurrenten rund 15 Spiele überlässt. Eingegangen sei er auf diesen Wunsch jedoch nicht. Stattdessen will er weiterhin jede Partie machen - selbst die Freundschaftsspiele.

Von 2010 bis 2019: Die besten Transfers des Jahrzehnts

Welcher Transfer war im zurückliegenden Jahrzehnt der beste? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die 25 erfolgreichsten Spieler-Wechsel in Europas Top-Ligen.  Zur Galerie
Welcher Transfer war im zurückliegenden Jahrzehnt der beste? Der SPORTBUZZER zeigt die 25 erfolgreichsten Spieler-Wechsel in Europas Top-Ligen.  ©

FC Bayern statt FC Barcelona: Deshalb soll Nübel das Transfer-Angebot der Katalanen abgelehnt haben

Dennoch soll Nübel der Karriere-Plan der Bayern-Bosse besser gefallen haben als der des amtierenden spanischen Meisters, berichtet der Spiegel. Aus dem Nübel-Umfeld soll es heißen, dass er sich in München langsam an das höhere Niveau herantasten soll, um dann Neuer zu gegebener Zeit abzulösen. "Er soll reinwachsen in eine solche Topmannschaft", wird ein nicht namentlich genannter Nübel-Vertrauter zitiert. Er habe sich zwar den schwersten Weg ausgesucht, "aber er kann in ein, zwei Jahren auf dieses Niveau kommen".

Mehr vom SPORTBUZZER

30 ehemalige Spieler des FC Barcelona und was aus ihnen wurde

Der SPORTBUZZER stellt 30 ehemalige Spieler des FC Barcelona vor. Was machen Ronaldinho, Mark van Bommel oder David Villa heute?  Zur Galerie
Der SPORTBUZZER stellt 30 ehemalige Spieler des FC Barcelona vor. Was machen Ronaldinho, Mark van Bommel oder David Villa heute?  ©

So rosig es in der Zukunft für den Nachwuchs-Keeper aussehen könnte, so düster sieht es für ihn vor der bald starteten Rückrunde bei Schalke 04 aus. Nübel gab in Absprache mit Trainer David Wagner das Kapitänsamt an Omar Mascarell ab. Zudem ist sein Stammplatz in Gefahr. Ersatztorwart Markus Schubert, vor der Saison aus Dresden gekommen, könnte anstelle von Nübel ins Tor der "Knappen" rücken. In den ersten beiden Rückrunden-Spielen muss Schubert Nübel sowieso wegen dessen Rotsperre vertreten. "Wir haben in den nächsten Monaten viel größere Sachen vor uns als diese Thematik. Es darf nicht passieren, dass einer in den Fokus gestellt wird. Alex ist weiterhin ein wichtiger Teil der Truppe. Es gilt, alle weiterhin voll zu unterstützen", sagte Wagner.