14. Januar 2022 / 10:40 Uhr

Monaco-Sportdirektor Mitchell erwartet baldiges DFB-Debüt von Nübel: "Wäre nicht überrascht"

Monaco-Sportdirektor Mitchell erwartet baldiges DFB-Debüt von Nübel: "Wäre nicht überrascht"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wird Alexander Nübel zeitnah ein Kandidat für Bundestrainer Hansi Flick?
Wird Alexander Nübel zeitnah ein Kandidat für Bundestrainer Hansi Flick? © IMAGO/HMB-Media
Anzeige

Steht Alexander Nübel nach seiner zuletzt ansteigenden Form vor einem baldigen Debüt in der deutschen Nationalmannschaft? Monaco-Sportdirektor Paul Mitchell würde eine zeitnahe Nominierung der Bayern-Leihgabe jedenfalls nicht überraschen.

Torhüter Alexander Nübel ist nach Ansicht seines Sportdirektors bei der AS Monaco ein Kandidat für die deutsche Nationalmannschaft. Er kenne Hansi Flick sehr gut und sei sich sicher, dass dieser Alexander Nübel beobachte, sagte Paul Mitchell in einem Sky-Interview "Ich wäre nicht überrascht, wenn Alexander in den nächsten Wochen und Monaten in die Nationalmannschaft berufen werden würde. Vor allem, wenn er weiterhin diese Top-Leistungen zeigt, wie zuletzt für uns in Monaco", sagte der frühere Mittelfeldspieler.

Anzeige

Der 25-jährige Nübel ist seit Sommer vorigen Jahres vom FC Bayern an die Monegassen ausgeliehen. Seine Integration in die Mannschaft des Tabellensiebten der französischen Ligue 1 habe etwas länger gedauert, sagte Mitchell, der bis 2020 Chefscout beim Bundesligisten RB Leipzig war. Zuletzt aber habe er sich in Bestform gezeigt. "Vor allem in den letzten Monaten, im November, Dezember und zum Jahreswechsel, haben wir einen Alexander Nübel gesehen, der sein Potenzial ausgeschöpft hat. Er hat zuletzt überragende Leistungen gezeigt. Er ist ein sehr dominanter Torhüter“, urteilte der Sportdirektor über den früheren Keeper von Schalke 04.

In der laufenden Saison kam Nübel bei Monaco, das sich zuletzt von Trainer Niko Kovac getrennt hatte, in 28 Pflichtspielen zum Einsatz. Dabei blieb er zunächst deutlich hinter den Erwartungen zurück, konnte sich dann aber in seinen Leistungen stabilisieren. Der Leihvertrag der Bayern mit dem Ligue-1-Klub läuft noch bis Sommer 2023.