30. Januar 2020 / 14:57 Uhr

Schalke 04: Alexander Nübel kehrt gegen Hertha ins Tor zurück - Markus Schubert fällt verletzt aus

Schalke 04: Alexander Nübel kehrt gegen Hertha ins Tor zurück - Markus Schubert fällt verletzt aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Alexander Nübel (l.) und Markus Schubert (r.) kämpfen um den Stammplatz im Schalke-Tor.
Alexander Nübel (l.) und Markus Schubert (r.) kämpfen um den Stammplatz im Schalke-Tor. © imago images/RHR-Foto
Anzeige

Alexander Nübel wird nach seiner Rot-Sperre im Spiel gegen Hertha BSC ins Tor der Schalker zurückkehren. Sein Konkurrent und bisheriger Vertreter Markus Schubert muss hingegen verletzungsbedingt passen. Wie lange Schubert ausfällt, ist noch offen.

Anzeige
Anzeige

Alexander Nübel, der im Sommer zu den Bayern wechseln wird, kehrt am Freitagabend im Spiel gegen Hertha BSC ins Tor der "Knappen" zurück. "Unsere Nummer eins ist nicht mehr gesperrt und steht im Tor", sagte Trainer David Wagner vor dem Spiel am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) bei Hertha BSC. Der 23 Jahre alte Nübel hatte in den zurückliegenden vier Partien wegen einer Rot-Sperre aussetzen müssen. Keeper Markus Schubert, dem Wagner während Nübels Rot-Sperre das Vertrauen geschenkt hatte, steht wegen Problemen an der Patellasehne nicht zur Verfügung.

Ausfallzeit von Schubert unklar

Wie lange Schubert, der bereits vergangenen Dienstag nicht trainieren konnte, ausfällt, sollen medizinische Untersuchungen ergeben. Wagner teilte am Donnerstag mit, dass Schubert bereits seit einigen Wochen Probleme an der Patellasehne habe. Die Verletzung sei während Nübels Sperre aber geheimgehalten worden. "Der Zeitpunkt, ihn aus dem Training zu nehmen, ist jetzt gekommen", erklärte Wagner. Vor dem Spiel beim FC Bayern München (0:5) am vergangenen Wochenende, habe Schubert laut Wagner eine Spritze erhalten. Durch seine Patzer in dem Spiel war Schubert in die Kritik geraten.

Mehr vom SPORTBUZZER

Wagner selbst wollte mit seinem Keeper nach dem 0:5 bei den Bayern nicht so hart ins Gericht gehen. "Schubert hat auch noch einige sehr gute Bälle gehalten. Es hätte auch noch höher ausgehen können", meinte der Coach, ergänzte dann aber auch: "Er war natürlich auch bei zwei Toren mit dabei. Das brauchen wir auch nicht verschweigen."

Diese Spieler waren seit 1980 für den FC Bayern und Schalke aktiv

Manuel Neuer und Leon Goretzka spielten sowohl für Schalke 04, als auch für den FC Bayern. Wer während seiner Karriere noch bei beiden Klubs unter Vertrag stand, erfahrt Ihr hier. Zur Galerie
Manuel Neuer und Leon Goretzka spielten sowohl für Schalke 04, als auch für den FC Bayern. Wer während seiner Karriere noch bei beiden Klubs unter Vertrag stand, erfahrt Ihr hier. ©
Anzeige

Wirbel um Schalke-Keeper Nübel nach Bayern-Wechsel

Wagner ist durch Schuberts Verletzung die schwierige Entscheidung in der Torwartfrage abgenommen worden. Der eigentliche Stammkeeper Nübel ist am Freitag nach seiner Rot-Sperre (vier Spiele) erstmals wieder spielberechtigt. Sein in der Winterpause bekannt gemachter Wechsel zum FC Bayern München im nächsten Sommer sorgte zuletzt aber für Wirbel. So hatte Wagner Nübel die Kapitänsbinde entzogen.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt