13. Mai 2021 / 14:34 Uhr

Alexander Rogowski verlässt den VfR Evesen

Alexander Rogowski verlässt den VfR Evesen

Uwe Kläfker
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
Offensivspieler Alexander Rogowski (links) vom SC Rinteln soll beim SV Lachem-Haverbeck im Gespräch sein.
Alexander Rogowski (links im Trikot des SC Rinteln), wechselt vom VfR Evesen zur SSG Halvestorf-Herkendorf. © Sportbuzzer
Anzeige

Ehemaliger Rintelner Angreifer schließt sich dem Bezirksligisten SSG Halvestorf-Herkendorf an und trifft auf hochkarätige Konkurrenz. Der 30-Jährige hat aber ein klares Ziel vor Augen.

Nach nur einer Saison verlässt Alexander Rogowski den Landesligisten VfR Evesen wieder und heuert beim Hameln-Pyrmonter Bezirksligisten SSG Halvestorf-Herkendorf an.

Der ehemalige Rintelner kam in der annullierten Saison im Bückeburger Ortsteil nicht wie erhofft zum Zug. „Die letzte Saison war aufgrund einer langwierigen Oberschenkelverletzung nicht ganz einfach“, gesteht Rogowski dem Online-Portal „Awesa“. Die Konkurrenz beim VfR war groß, wird durch den Wechsel des Bückeburgers Bastian Könemann nicht kleiner.

Ich würde gern mit der SSG in die Landesliga aufsteigen

Aber auch bei der SSG gibt es mit Sebastian Latowski, Adem Avci, Julian Maaß und Cezar Paraschiv eine hochkarätig besetzte Offensive. Der schnelle Angrifer soll den Konkurrentkampf beleben.

Anzeige

Wenn Rogowski fit ist, wird er seine Einsätze bekommen. Sein Können stellte der 30-jährige bereits beim SC Rinteln und in der SSG-Nachbarschaft beim SV Lachem-Haverbeck unter Beweis, wurde dort in der Serie 2019/20 mit 18 Treffern Torschützenkönig.

„Ich würde gern mit der SSG in die Landesliga aufsteigen“, wird Rogowski zitiert.