07. Juni 2022 / 21:53 Uhr

Alexander Zverev bestätigt dreifachen Bänderriss: Deutscher Tennis-Star unterzieht sich Operation

Alexander Zverev bestätigt dreifachen Bänderriss: Deutscher Tennis-Star unterzieht sich Operation

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Alexander Zverev musste sich nach seiner Verletzung bei den French Open einer Operation unterziehen.
Alexander Zverev musste sich nach seiner Verletzung bei den French Open einer Operation unterziehen. © IMAGO/NurPhoto
Anzeige

Der deutsche Tennis-Star Alexander Zverev hat sich nach seiner verletzungsbedingten Aufgabe im French-Open-Halbfinale einer Operation unterzogen. Das teilte der 25-Jährige über Instagram mit. Der Hamburger hat sich demnach drei Bänder im Sprunggelenk gerissen.

Tennis-Profi Alexander Zverev hat sich nach seiner schweren Fußverletzung bei den French Open einer Operation unterzogen. Bei einer Untersuchung in Deutschland sei festgestellt worden, dass alle drei seitlichen Bänder im rechten Sprunggelenk gerissen seien, teilte Zverev am Dienstag bei Instagram mit. "Um so schnell wie möglich zum Wettkampf zurückzukehren, um sicherzustellen, dass alle Bänder richtig heilen, und um die volle Stabilität in meinem Sprunggelenk zurückzugewinnen, war eine Operation die beste Wahl", erklärte der 25-Jährige.

Anzeige

Wann Olympiasieger Zverev wieder Tennis spielen kann, ließ er offen. "Meine Reha beginnt jetzt und ich werde alles tun, um stärker denn je zurückzukommen", versprach der gebürtige Hamburger. Er war am Freitag gegen Ende des zweiten Satzes im Halbfinale gegen den Spanier Rafael Nadal mit dem rechten Fuß umgeknickt und hatte im Stade Roland Garros aufgeben müssen.

Zverevs Bruder Mischa hatte bereits zuvor das Aus von Alexander für den Rasenklassiker in Wimbledon bestätigt. Das dritte Grand-Slam-Turnier des Jahres findet vom 27. Juni bis 10. Juli statt.