14. November 2019 / 12:25 Uhr

Verbotene Handy-Nutzung bei ATP Finals: Alexander Zverev weist Vorwurf entschieden zurück

Verbotene Handy-Nutzung bei ATP Finals: Alexander Zverev weist Vorwurf entschieden zurück

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Rahmen der Pressekonferenz hat Alexander Zverev eine etwaige verbotene Handy-Nutzung bei den ATP Finals bestritten.
Im Rahmen der Pressekonferenz hat Alexander Zverev eine etwaige verbotene Handy-Nutzung bei den ATP Finals bestritten. © imago images/ZUMA Press
Anzeige

Hat Alexander Zverev bei seiner Niederlage gegen Stefanos Tsitsipas während eines Seitenwechsels einen Blick auf sein Handy geworfen oder nicht? TV-Bilder sollen auf dieses "Vergehen" des Tennisprofis hingewiesen haben. Nun hat sich der 22-Jährige zu Wort gemeldet und die Vorwürfe entschieden zurückgewiesen.

Anzeige
Anzeige

Tennisprofi Alexander Zverev hat nach seiner Niederlage im zweiten Gruppenspiel der ATP Finals Vorwürfe der verbotenen Handy-Nutzung zurückgewiesen. „Mein Handy war in der Umkleidekabine“, sagte der 22 Jahre alte Hamburger am Mittwochabend nach dem 3:6, 2:6 gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas.

Auf Fernsehaufnahmen war zu sehen, wie Zverev während eines Seitenwechsels in seiner Tasche wühlt und einen Gegenstand mit den Fingern zu berühren scheint. In sozialen Netzwerken hatte es daraufhin Diskussionen gegeben, ob Zverev möglicherweise ein Smartphone benutzt haben könnte. Elektronische Hilfsmittel sind während der Partien verboten, um illegales Coaching zu verhindern.

Mehr vom SPORTBUZZER

Zverev: "Es war definitiv nicht mein Handy"

„Ich weiß nicht genau, was sie da gesehen haben, aber es war definitiv nicht mein Handy. Eine Wasserflasche? Vielleicht eine leere Wasserflasche?“, entgegnete Zverev auf der Pressekonferenz.

Am Donnerstagmorgen teilte die Herren-Organisation ATP mit, dass Zverev „gegen keine Regel der ATP verstoßen“ habe. Weitere Details nannte ein Sprecher nicht.

Der Weltranglisten-Siebte braucht nach seinem überragenden Auftaktsieg gegen Rafael Nadal und seiner Niederlage gegen Tsitsipas am Freitagabend (21 Uhr) gegen Daniil Medwedew im Gruppenfinale unbedingt einen Erfolg, um seine Chance auf die Titelverteidigung in London zu wahren. "Ich habe es in der Hand und ich freue mich drauf. Ich kann entscheiden, ob ich am Samstag noch hier bin oder nicht", zeigte sich Zverev vor dem Match gegen den Russen optimistisch.

Deutschlands größtes Tennistalent: Die Karriere von Alexander Zverev in Bildern

Die großen Erfolge auf Grand-Slam-Ebene sind für Alexander Zverev (*20.04.1997) bislang noch ausgeblieben, auf der ATP-Tour hat der Deutsche aber schon für jede Menge Furore gesorgt. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt seine bisherige Karriere in Bildern. Zur Galerie
Die großen Erfolge auf Grand-Slam-Ebene sind für Alexander Zverev (*20.04.1997) bislang noch ausgeblieben, auf der ATP-Tour hat der Deutsche aber schon für jede Menge Furore gesorgt. Der SPORTBUZZER zeigt seine bisherige Karriere in Bildern. ©
Anzeige
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN