17. Januar 2020 / 08:40 Uhr

Alexander Zverev lehnt Trainer-Wechsel trotz Krise ab: "Es liegt alles an mir"

Alexander Zverev lehnt Trainer-Wechsel trotz Krise ab: "Es liegt alles an mir"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Alexander Zverev lieferte zuletzt durchweg enttäuschende Leistungen ab.
Alexander Zverev lieferte zuletzt durchweg enttäuschende Leistungen ab. © dpa/AP
Anzeige

Deutschlands strauchelnder Tennis-Star Alexander Zverev will außer seinem Vater keinen neuen Trainer installieren - trotz dramatischer Formkrise. Dazu hatte ihm Boris Becker geraten.

Anzeige
Anzeige

Tennisprofi Alexander Zverev sieht keine Notwendigkeit für einen neuen Trainer neben seinem Vater Alexander Zverev senior. "Ich habe den Eindruck, dass ich mein Tennis selbst auf dem Platz finden muss“, sagte der Weltranglisten-Siebte am Freitag vor dem Auftakt der Australian Open in Melbourne. Sein schwacher Saisonstart habe nichts mit seinem Team zu tun. "Es ist nicht deren Schuld, dass ich schlecht gespielt habe. Sie machen ihren Job besser, als sie es machen müssen. Es liegt alles an mir."

Mehr zu Alexander Zverev

Nachdem die deutsche Nummer eins beim ATP Cup in Brisbane alle drei Einzel verloren hatte, hatte Boris Becker dem 22-Jährigen zu personellen Konsequenzen geraten. Zverev selbst begründete seine Formkrise auch mit gesundheitlichen Problemen. "Ich war auch krank, ich war erkältet, ich habe Husten gehabt", sagte er. Probleme mit den Augen seien nach einem Besuch beim Augenarzt besser geworden. Der Hamburger hatte sich im Dezember in New York einer Augenoperation unterzogen.

Kritik von Haas: "Zverev zieht sich runter"

Auch Ex-Profi Tommy Haas hatte Kritik an Zverev geübt. "Für die ganz großen Turniersiege muss Sascha den nächsten Schritt gehen und sich weiterentwickeln“, sagte der 41-Jährige der Sport Bild. "Er zieht sich runter. Auch Boris Becker, John McEnroe und Novak Djokovic hatten Wutanfälle. Aber dadurch haben sie sich auf ein höheres Level gehievt und waren danach umso stärker. Bei Sascha ist das nicht zu sehen", sagte Haas.

Deutschlands größtes Tennistalent: Die Karriere von Alexander Zverev in Bildern

Die großen Erfolge auf Grand-Slam-Ebene sind für Alexander Zverev (*20.04.1997) bislang noch ausgeblieben, auf der ATP-Tour hat der Deutsche aber schon für jede Menge Furore gesorgt. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt seine bisherige Karriere in Bildern. Zur Galerie
Die großen Erfolge auf Grand-Slam-Ebene sind für Alexander Zverev (*20.04.1997) bislang noch ausgeblieben, auf der ATP-Tour hat der Deutsche aber schon für jede Menge Furore gesorgt. Der SPORTBUZZER zeigt seine bisherige Karriere in Bildern. ©

Die Spiele des Hauptfeldes der Australian Open beginnen an diesem Montag. Zverev bekommt es in der ersten Runde des Grand-Slam-Turniers am Dienstag mit dem Italiener Marco Cecchinato zu tun.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus aller Welt