26. März 2019 / 10:56 Uhr

Alfa Romeo und Ferrari bestätigen: Mick Schumacher gibt Formel-1-Testdebüt

Alfa Romeo und Ferrari bestätigen: Mick Schumacher gibt Formel-1-Testdebüt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mick Schumacher testet für Alfa Romeo.
Mick Schumacher testet für Alfa Romeo. © dpa
Anzeige

Mick Schumacher gibt sein Formel-1-Testdebüt bereits in der kommenden Woche für Alfa Romeo. Einen weiteren Test soll er in Bahrain im Ferrari absolvieren.

Anzeige

Mick Schumacher wird in der nächsten Woche erwartungsgemäß sein Formel-1-Testdebüt geben. Alfa Romeo bestätigte am Dienstag den Einsatz des 20 Jahre alten Nachwuchspiloten in der nächsten Woche in Bahrain. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher soll den Wagen am Mittwoch nächster Woche testen. "Ich bin natürlich total aufgeregt und möchte mich bei Alfa Romeo für diese Gelegenheit bedanken. Ich freue mich auf diese großartige Erfahrung", erklärte Schumacher, der an diesem Wochenende in Sakhir auch sein Debüt in der Nachwuchsserie Formel 2 geben wird.

Anzeige
Mehr zur Formel 1

Neben dem Ferrari-Partnerteam Alfa Romeo, ehemals Sauber, soll der Teenager auch noch für die Scuderia zusammen mit Callum Ilott testen. "Wir sind sehr stolz, Mick und Callum die Möglichkeit zu geben, in einem Formel-1-Auto Erfahrungen zu sammeln. Mick, der seit Januar zur Ferrari Drivers Academy gehört, und Callum, der seit 2017 für uns fährt, sind Fahrer auf dem Weg nach oben und ich denke, dass der Test mit dem SF90 in Bahrain zu diesem Zeitpunkt in ihrer Karriere sehr hilfreich ist", sagt Teamchef Mattia Binotto.

Schumacher erklärte, dass er "mehr als aufgeregt" sei. "Ich möchte Ferrari dafür danken, dass sie mir diese Gelegenheit geben. Ich freue mich schon sehr darauf und bin mir sicher dass es eine großartige Erfahrung wird", so Schumacher.

Schumi forever: Die Karriere des Michael Schumacher in Bildern

Michael Schumacher - der größte deutsche Einzelsportler der Geschichte? Der Kerpener wurde bei Benetton, Ferrari und Mercedes zu einer Legende in der Formel 1. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeichnet seine Karriere nach. Zur Galerie
Michael Schumacher - der größte deutsche Einzelsportler der Geschichte? Der Kerpener wurde bei Benetton, Ferrari und Mercedes zu einer Legende in der Formel 1. Der SPORTBUZZER zeichnet seine Karriere nach. ©

In dieser Saison sind die Helme der Formel 1 Fahrer noch sicherer geworden. Der SPORTBUZZER zeigt euch alle neuen Helme der 20 Formel 1 Piloten.

<b>Lewis Hamilton:</b> Der Brite fährt als erster Fahrer für Mercedes. Dieses Jahr trägt der 34-Jährige einen hauptsächlich in rot und weiß gehaltenen Helm, an den Seiten ist er mit schwarzen Details versehen. Zur Galerie
Lewis Hamilton: Der Brite fährt als erster Fahrer für Mercedes. Dieses Jahr trägt der 34-Jährige einen hauptsächlich in rot und weiß gehaltenen Helm, an den Seiten ist er mit schwarzen Details versehen. ©

Schumacher ist nach dem Gewinn der Formel-3-EM im vergangenen Jahr mit dem Prema-Team in die Formel 2 aufgestiegen. Seit Mitte Januar gehört er auch der Nachwuchsakademie von Ferrari an. Für den italienischen Rennstall hatte sein Vater Michael fünf seiner sieben Fahrertitel geholt.

Nach dem Europa-Auftakt der Formel 1 in diesem Jahr in Barcelona am 12. Mai finden noch weitere zwei Testtage für Nachwuchsfahrer statt. Teilnehmen müssen an zwei der insgesamt vier Tagen junge Fahrer, die nicht mehr als zwei Grand Prix bestritten haben.