20. April 2021 / 07:20 Uhr

Alles auf Anfang: Fußball-Saison in Thüringen abgebrochen und annulliert

Alles auf Anfang: Fußball-Saison in Thüringen abgebrochen und annulliert

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nun auch in Thüringen: coronabedingtes Saisonende.
Nun auch in Thüringen: coronabedingtes Saisonende. © Mario Jahn
Anzeige

Thüringischer Fußball-Verband stoppt Punktspielbetrieb: Das TFV-Präsidium hat am Montag den Abbruch der Saison beschlossen. Ein möglicher Aufsteiger in die NOFV-Oberliga soll über eine Qualifikationsrunde ermittelt werden.

Anzeige

Erfurt. Die Punktspielsaison im Thüringischen Fußball-Verband (TFV) wird abgebrochen, annulliert und nicht gewertet. Das beschloss das TFV-Präsidium am Montagabend in einer Online-Konferenz und folgte damit den Anträgen des Spiel-, Jugend- sowie des Frauen- und Mädchenausschusses zum Punktspielbetrieb und zum Landespokal.

Anzeige

Sollte in der NOFV-Oberliga ein Aufstiegsplatz für eine Thüringer Mannschaft bereit stehen, wird dieser über eine Qualifikationsrunde ermittelt. Die BSG Wismut Gera, der SV 09 Arnstadt, FSV 1996 Preußen Bad Langensalza und der FSV Schleiz haben die Zulassung für die NOFV-Oberliga beantragt. Unter ihnen soll bis zum 25. Mai ein Modus festgelegt werden. Kann ein Aufsteiger nicht bis zum 21. Juni ermittelt werden, wird dem Nordostdeutschen Fußball-Verband (NOFV) keine Mannschaft aus Thüringen gemeldet.

Mehr zu Fußball

Das Finalspiel im Landespokal soll am 29. Mai im Rahmen des Finaltages der Amateure ausgetragen werden. Dafür werden die einzigen aktuell im Trainingsbetrieb befindlichen Regionalliga-Mannschaften FC Carl Zeiss Jena und ZFC Meuselwitz nominiert. Die 30 anderen Mannschaften der nicht ausgespielten 3. Hauptrunde des Thüringen Pokals scheiden aus dem Wettbewerb aus und erhalten aus dem Solidartopf einen Ausgleichsbetrag von 2.000 Euro brutto.

Für den Fall, dass das Finale aufgrund der Covid-19-Pandemie nicht ausgetragen werden kann, wird der Vertreter des TFV an der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals 2021/22 unter notarieller Aufsicht ausgelost.

dpa