14. Mai 2019 / 20:25 Uhr

Alles startklar für das Hardenberg Burgturnier 2019

Alles startklar für das Hardenberg Burgturnier 2019

Andreas Fuhrmann
Göttinger Tageblatt
Freuen sich auf gutes Wetter, viele Besucher und tollen Sport: (v.l.) Carl Graf von Hardenberg, Joachim Geilfus, Markus Beerbaum, Carl Graf von Hardenberg Junior und Kaspar Funke vom Organisationskomitee.
Freuen sich auf gutes Wetter, viele Besucher und tollen Sport: (v.l.) Carl Graf von Hardenberg, Joachim Geilfus, Markus Beerbaum, Carl Graf von Hardenberg Junior und Kaspar Funke vom Organisationskomitee. © Swen Pförtner
Anzeige

Vier Tage Reitsport der Extraklasse vor einzigartiger Kulisse: Die 41. Auflage des Hardenberg Burgturniers steht unmittelbar bevor. Am Dienstagabend haben die Veranstalter letzte Details zur Großveranstaltung verraten. Auch der Vorjahressieger war dabei. 

Anzeige
Anzeige

„Wir hoffen auf sonnige Tage und ein volles Haus.“ Mit diesen Worten eröffnete Carl Graf von Hardenberg die letzte Pressekonferenz vor dem Start des Burgturniers. Für Zuschauer und Reiter ist alles angerichtet, wenn die Großveranstaltung mit dem ESCON Spring Club am Donnerstagabend beginnt.

Erneut haben es die Organisatoren geschafft, ein erstklassiges Teilnehmerfeld in Nörten-Hardenberg zu versammeln. Markus Beerbaum, Titelverteidiger beim Großen Preis um die Goldene Peitsche, ist natürlich dabei. Außerdem am Start: Der jüngste Reitmeister aller Zeiten Michael Jung, Felix Haßmann, Besitzer der Goldenen Peitsche, sowie Nachwuchstalent Finja Bormann und deren Bruder Friso.

Internationale Stars

Aber auch international hat das Burgturnier einiges zu bieten: Die Niederländerin Lisa Nooren gewann in diesem Jahr den Großen Preis in Arezzo. Dazu gesellen sich unter anderem der starke Russe Vladimir Tuganov und der Spanier Manuel Fernandez Saro.

Vorjahressieger Markus Beerbaum konnte sich am Dienstagabend vor Vertretern der regionalen Wirtschaft, Polizei, Helfern und der Presse kaum entscheiden, als er nach seinem Favoriten für den Großen Preis um die Goldene Peitsche gefragt wurde. „Das ist nicht einfach zu sagen, es sind so viele gute Reiter am Start. Es wird in jedem Fall interessant angesichts des tollen Starterfelds. Und die deutschen Reiter müssen sich nicht verstecken. Es wird spannend.“

Die größten Siegchancen haben seiner Meinung nach Hans-Dieter Dreher, Petronella Andersson, Tobias Meyer und Michael Jung. Er persönlich habe natürlich ganz besonders die Goldene Peitsche im Blick, sagte Beerbaum lachend. Schließlich dürfte er diese bei einem erneuten Gewinn behalten.

Die schönsten Bilder vom Burgturnier 2018

Prächtiges Wetter herrschte beim Hardenberg Burgturnier 2018 und brachte Reiter und Zuschauer ins Schwitzen. Markus Beerbaum gewann die Goldene Peitsche. Zur Galerie
Prächtiges Wetter herrschte beim Hardenberg Burgturnier 2018 und brachte Reiter und Zuschauer ins Schwitzen. Markus Beerbaum gewann die Goldene Peitsche. © Pförtner/Hinzmann
Anzeige

Joachim Geilfus, der gemeinsam mit Katharina Bethmann wieder die sportliche Leitung des Turniers übernommen hat, bezeichnete das Starterfeld als stark. „Jeder kann hier vorne mitspringen“, sagte Geilfus, der sich besonders über die im Vergleich zum Vorjahr noch mal gestiegene Teilnehmerzahl freut.

Ob Siegerehrungen oder sportliche Wettbewerbe, das Burgturnier ist auch wieder live im Fernsehen und Internet zu sehen. Der NDR sendet am Sonnabend, 18. Mai, zwischen 15.30 und 17 Uhr und überträgt dabei das Championat von Nörten-Hardenberg. Am Sonntag schaltet sich der NDR um 14.15 Uhr dazu und berichtet bis 15.45 Uhr live vom mit Spannung erwarteten Großen Preis um die Goldene Peitsche. Neben dem Livestream auf clipmyhorse.tv überträgt Sportdeutschland.TV am Sonnabend ab 22.15 Uhr die Gothaer Trophy und am Sonntagvormittag ab 10 Uhr die Silberne Peitsche und den Preis der Südniedersächsischen Wirtschaft.

Gartenausstellung und Feuerwerk

Die Ausstellung „Klassika“ gehört längst zum Gesamtkonzept des Burgturniers dazu. Die Gartenkunstausstellung firmiert als „Festival im Schlosspark“ und findet parallel zum Burgturnier statt. Eine Flaniermeile wird gesäumt von bis zu 100 Ausstellern, die „Gartenkunst und Lebensart“ versprechen.

Viel Aufmerksamkeit wird auch wieder das Feuerwerk nach der Gothaer Trophy am Sonnabend auf sich ziehen. Rund 15 Minuten soll die Show dauern, die mit einer Neuerung aufwartet: In diesem Jahr wird dazu keine klassische Musik, sondern Stücke von Pink Floyd gespielt. Bei hoffentlich gutem Wetter werden dann Musik und farbenfrohe Fontänen die Zuschauer bis weit nach Mitternacht unterhalten – vor einzigartiger Kulisse.

Programm-Höhepunkte und Ticket-Infos

Es ist das südniedersächsische Reitsportspektakel schlechthin: Vom 16. bis 19. Mai steigt unter der Burgruine Hardenberg das Burgturnier. Die Höhepunkte sind:

Freitag, 17. Mai, 16.15 Uhr: Internationale Hardenberg Silver Tour, S-Springen (Qualifikationsprüfung Silberne Peitsche); 18 Uhr: Preis der Kreis-Sparkasse Northeim, S-Springen (Qualifikationsprüfung für den Großen Preis um die Goldene Peitsche).

Sonnabend, 18. Mai, 14.30 Uhr: Championat von Nörten-Hardenberg, S-Springen (2. Qualifikation für den Großen Preis um die Goldene Peitsche); 19.30 Uhr: König Trophy, S-Springen und Showprogramm; 22.15 Uhr: Gothaer Trophy, S-Springen; danach: Live-Musik und Feuerwerk.

Sonntag, 19. Mai, 10 Uhr: Finale Preis um die Silberne Peitsche; 11.15 Uhr: Preis der Südniedersächsischen Wirtschaft; 13.30 Uhr: Preis der Hardenberg Distillery & des Glaswerkes Ernstthal (Großer Preis um die Goldene Peitsche).

Karten für das Hardenberg Burgturnier sind unter anderem in den Geschäftsstellen des Göttinger Tageblattes, Weender Straße 44, und des Eichsfelder Tageblattes, Marktstraße 9, Duderstadt, erhältlich – oder im Internet.

Mehr zum Hardenberg Burgturnier 2019

ANZEIGE: Ab 15€ für dein #GABFAF Polo-Shirt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt