03. April 2018 / 09:31 Uhr

Als Olympique Marseille beim 1. FC Lok Leipzig zu Gast war

Als Olympique Marseille beim 1. FC Lok Leipzig zu Gast war

Antje Henselin-Rudolph
Leipziger Volkszeitung
Scan vom Original/ Uwe Pullwitt/ Nr. 490/ 19.09.1987
Knapp 31.000 Zuschauer waren beim Gastspiel der Franzosen im Zentralstadion dabei. © Uwe Pullwitt
Anzeige

Die Franzosen geben am Donnerstag in der Europa League ihre Visitenkarte bei RB Leipzig ab. Bereits 1987 war Marseille in der Messestadt zu Gast. Wir haben Bilder vom damaligen Gastspiel beim 1. FC Lok Leipzig gesammelt.

Leipzig. Für RB Leipzig ist es der größte Erfolg der jungen Vereinsgeschichte. Am Donnerstag empfängt die Hasenhüttl-Elf im Viertelfinal-Hinspiel der Europa League Olympique Marseille. Gespielt wird - natürlich - in der Red Bull Arena. An gleicher Stelle waren die Franzosen schon einmal zu Gast. Am 16. September 1987 hieß der Gastgeber im damaligen Zentralstadion allerdings 1. FC Lok Leipzig und der Wettbewerb Europapokal der Pokalsieger.

Anzeige

DURCHKLICKEN: Olympique Marseille 1987 zu Gast in Leipzig

Olympique Marseille war am 16. September 1987 in der ersten Runde des Europapokals der Pokalsieger in Leipzig zu Gast. Hausherr 1. FC Lok und die französische Elf trennten sich torlos 0:0. Zur Galerie
Olympique Marseille war am 16. September 1987 in der ersten Runde des Europapokals der Pokalsieger in Leipzig zu Gast. Hausherr 1. FC Lok und die französische Elf trennten sich torlos 0:0. © Uwe Pullwitt

30.800 Zuschauern waren vor Ort, sahen aber keine Tore. Die Erstrundenpartie endete 0:0 und für die Lok-Elf war im Rückspiel bereits Endstation. 0:1 unterlagen die von Hans-Ulrich Thomale trainierten Messestädter in Marseille und verabschiedeten sich aus dem Pokal.

Zum Team von Olympique gehörte damals neben Klaus Allofs übrigens auch Karlheinz Förster. Der ist inzwischen regelmäßiger Gast in Leipzig, vertritt der doch als Berater von Nationalspieler Timo Werner eine der absoluten Säulen im Kader der Roten Bullen.

Anzeige
Mehr zu Olympique

Das waren die Teams 1987:

1. FC Lok Leipzig: René Müller; Frank Edmond; Torsten Kracht (80. Uwe Rösler); Ronald Kreer; Uwe Zötsche; Wolfgang Altmann; Uwe Bredow; Matthias Liebers; Frank Pallgen (65. Frank Baum); Hans-Jörg Leitzke; Olaf Marschall.

Blick zurück: Der Bau des Leipziger Zentralstadions

Am 15. April 1955 begannen die Bauarbeiten, am 4. August 1956 wurde es eröffnet. Das Zentralstadion in Leipzig wurde auch als Stadion der Hunderttausend bekannt. Bis zu seinem Abriss im Jahr 2000 sah es zahlreiche hochklassige Fußballpartien und Sportveranstaltungen. Zur Galerie
Am 15. April 1955 begannen die Bauarbeiten, am 4. August 1956 wurde es eröffnet. Das Zentralstadion in Leipzig wurde auch als Stadion der Hunderttausend bekannt. Bis zu seinem Abriss im Jahr 2000 sah es zahlreiche hochklassige Fußballpartien und Sportveranstaltungen. © LVZ Archiv

Olympique Marseille: Joseph Bell; Jean-Francois Domergue; Karlheinz Förster; Yvon Le Roux; Claude Lowitz; Bernard Genghini; Franck Passi; Klaus Allofs; Patrick Appriou; Abdoulaye Diallo (75. Pape Fall); Jean-Pierre Papin (82. Patrick Delamontagne).