19. März 2021 / 18:08 Uhr

Fortsetzen, abbrechen, annullieren: Wie bloß umgehen mit der unterbrochenen Saison? 

Fortsetzen, abbrechen, annullieren: Wie bloß umgehen mit der unterbrochenen Saison? 

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Können die Amateurfußballer die Schuhe für diese Saison an den Nagel hängen? Noch will der NFV sich alle Optionen offen halten.
Können die Amateurfußballer die Schuhe für diese Saison an den Nagel hängen? Noch will der NFV sich alle Optionen offen halten. © IMAGO/Hanno Bode
Anzeige

Wann Hannovers Amateurfußballer wieder vor den Ball treten können, ist noch völlig offen. Der NFV spielt noch auf Zeit, was die Beendigung der laufenden Saison angeht. Wir wollen wissen: Wie würdet ihr mit der unterbrochenen Spielzeit umgehen? Abbrechen oder annullieren? Fortsetzen oder einfrieren? Stimmt ab!

Anzeige

Am Sonntag, den 25. Oktober 2020, fand der letzte (weitestgehend) komplette Amateurfußball-Spieltag in der Region Hannover statt, ab dem 2. November wurde dem kleinen Fußball bundesweit ein Riegel vorgeschoben. Fast fünf Monate später hat sich an dieser Situation nichts geändert, die Hobbykicker warten noch immer sehnsüchtig auf die Rückkehr auf den Rasen.

Anzeige

Der NFV spielt im Gegensatz zu anderen Landesverbänden weiter auf Zeit, auch wenn eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs vor dem 24. April "kaum realistisch ist", wie Spielausschuss-Vorsitzender Thorsten Schuschel am Dienstagabend in einer Videokonferenz des Fußball-Bezirks Hannover meinte.

Nächstes Videomeeting am 20. April

Eine Entscheidung, wie mit der unterbrochenen Saison 2020/21 umgegangen wird, wurde erneut vertagt, am 20. April treffen sich die Vertreter der Vereine und des Verbands das nächste Mal virtuell. Ist die Perspektive bis dahin nicht besser, dürfte zwangsläufig ein Abbruch, ein Einfrieren oder eine Annullierung der Spielzeit diskutiert werden. Doch was meint ihr? Wie sollte der Verband mit der unterbrochenen Saison verfahren? Haltet ihr eine sportliche Beendung für realistisch - oder plädiert ihr für eine andere Variante? Stimmt ab in unserer Umfrage!

Mehr Berichte rund um den Sport in Hannover findet ihr hier.