27. Dezember 2021 / 10:05 Uhr

Darum ist Amateurfußball wichtig – gerade jetzt!

Darum ist Amateurfußball wichtig – gerade jetzt!

Robin Jantos
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Endlich wieder abheben: Der Amateurfußball wartet auf den Restart.
Endlich wieder abheben: Der Amateurfußball wartet auf den Restart. © 54°/John Garve
Anzeige

Das #GABFAF-Bündnis hat 2021 einiges erreicht und wächst weiter. Und das ist auch gut so, denn der Amateurfußball braucht dringend Unterstützung. Und die lohnt sich, denn der Fußball kann mithelfen, dass die Gesellschaft die Corona-Krise gut übersteht.

Krise? Darin ist der Amateurfußball geübt. Der Deutschen liebster Hobbysport – schätzungsweise gibt es mehr als zwei Millionen Aktive – hat schon seit über einem Jahrzehnt zu kämpfen. Sei es das Fußball-Überangebot im Fernsehen, die vielen Sparrunden der Kommunen, zu wenige junge Menschen und zu wenige Ehrenamtler: Fußballvereine sind mittlerweile geübt darin, mit dem Mangel umzugehen.

Anzeige

Aber es lohnt sich auch, für den Amateurfußball zu kämpfen. Denn für viele Menschen ist er Leidenschaft, Ausgleich, Gemeinschaft, manchmal sogar Familienersatz. Der Sport gibt Menschen Halt, die es in anderen Lebensbereichen schwer haben. Er führt Leute zusammen, die sonst kaum miteinander reden würden.

Amateurfußball-Bündnis 2019 gestartet

Darum hat der SPORTBUZZER zusammen mit vielen Zeitungen und Prominenten im Jahr 2019 das Amateurfußball-Bündnis #GABFAF ins Leben gerufen. Ausgeschrieben bedeutet das: Gemeinsames Aktionsbündnis zur Förderung des Amateurfußballs. Damals war die Corona-Krise noch nicht abzusehen. Sie hat mittlerweile auch die Sportvereine voll erwischt, und darum ist die Arbeit des Bündnisses sogar noch wichtiger geworden.


Das sehen auch viele andere so, und deshalb ist die Zahl der Unterstützer in diesem Jahr weiter gewachsen. Mehr als 12.500 Menschen, darunter viele ehrenamtlich Engagierte, haben sich für den Newsletter eingetragen. Die Reichweiten der Kanäle auf Instagram und Facebook sind weiter gewachsen. Und Zehntausende Menschen lesen die #GABFAF-Artikel auf sportbuzzer.de und in den beteiligten Zeitungen.

Ideen und Inspiration für Ehrenamtliche

Dort verschafft das Bündnis dem Amateurfußball Aufmerksamkeit, liefert Inspirationen und Informationen für die tägliche Arbeit. So hat die Redaktion berichtet, wie der Fußball dem Jugendlichen Ben nach einem Schlaganfall zurück ins Leben und dem Obdachlosen Werner zurück in Wohnung und Berufsleben geholfen hat. Sie hat mit den DFB-Chefausbildern darüber gesprochen, was Trainerinnen und Trainer in der Jugendarbeit besser machen können, und die Debatte über das Frauenverbot im Männerfußball beleuchtet. Und in der neuen Videoreihe #GABFAF-Auswärtsfahrt besucht sie regelmäßig Klubs, die beispielsweise im sozialen Bereich Besonderes leisten.

Zudem hilft das Bündnis Amateurklubs ganz konkret und direkt mit Sachleistungen und Geld. So sicherte sich der FSV Großpösna in diesem Jahr ein professionelles Video von KICK.TV für die Öffentlichkeitsarbeit. Gleich fünf Klubs bekamen Leonhardt-Profi-Kickertische für ihr Vereinsheim (SV Innerstetal, Juventas Crew Alpha, SV Spaichingen, TSV Ehmen und SV Prohner Wiek). Der Polizei SV Hannover und die SpVgg Leidringen erhielten von Abihome je 100 hochwertige Hoodies mit ihrem Vereinslogo. Der SV Beuren konnte dank 1800 Euro Zuschusses aus einer #GABFAF-Spendenaktion mit der Agentur Jerry seine maroden Drainagen erneuern. Der SV Blau-Weiß Baabe freute sich über 2000 Euro vom IST-Studieninstitut, die direkt in den dringend benötigten Umbau eines Nebengebäudes investiert wurden. Und die Kinder vom SV Prohner Wiek genossen ein Gratis-Tagescamp mit den Trainern der Fußballschule von Hannover 96. Andere Klubs profitierten von kleineren Hilfen, etwa neuen Trainingstrikots, einem gesponserten Teamausflug oder Tickets für den 1. Torwart-Online-Kongress.

Aber die Herausforderung ist weiterhin riesig. #GABFAF macht deshalb weiter. Denn der Fußball ist nicht nur Bittsteller, er kann der Gesellschaft auch helfen, aus der Corona-Krise zu kommen. Steht er doch für Integration und Zusammenhalt, für Bewegung an der frischen Luft.

Das Amateurfußball-Bündnis #GABFAF berichtet regelmäßig über Probleme bei Amateurvereinen. Hier eine Auswahl an Klubs, die davon profitiert haben:

Kapitän Maxi zeigt trotz Krankheit bedingungslosen Einsatz für den Verein. Zur Belohnung schicken GABFAF und Volkswagen ihn und 19 Teamkollegen von der SpVgg Maxkron zum EM-Spiel Deutschland gegen Ungarn. Zur Galerie
Kapitän Maxi zeigt trotz Krankheit bedingungslosen Einsatz für den Verein. Zur Belohnung schicken GABFAF und Volkswagen ihn und 19 Teamkollegen von der SpVgg Maxkron zum EM-Spiel Deutschland gegen Ungarn. ©

Neue Aktionen in Vorbereitung

Im Februar sollen die nächsten Hilfsaktionen für Vereine starten. Wer nichts verpassen will, kann dem Bündnis auf Instagram oder Facebook folgen oder sich auf gabfaf.de/supporter kostenlos für den Newsletter eintragen.