11. Februar 2021 / 15:25 Uhr

Amazon teilt mit: Kein eigener TV-Sender für Champions-League-Spiele geplant

Amazon teilt mit: Kein eigener TV-Sender für Champions-League-Spiele geplant

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Amazon steigt in die Berichterstattung über die Champions League ein.
Amazon steigt in die Berichterstattung über die Champions League ein. © imago images/Team 2
Anzeige

Bei seiner im Sommer beginnenden Berichterstattung über die Champions League verzichtet "Amazon" auf einen linearen TV-Sender. Das erklärte das Unternehmen am Donnerstag.

Amazon plant keinen eigenen Fernsehsender für seine Champions-League-Berichterstattung in den kommenden drei Spielzeiten. Das Unternehmen teilte am Donnerstag auf Anfrage mit, dass bei der Bayerischen Landeszentrale für Neue Medien eine Lizenz zur Übertragung von Live-Ereignissen beantragt worden sei.

Anzeige

Diese Lizenz sei für die Fußball-Übertragungen innerhalb des Streaming-Angebots Prime Video notwendig. Ein linearer Sender sei aber nicht geplant, hieß es zu entsprechenden Gerüchten. Amazon hat sich für seinen Streamingdienst von der Saison 2021/22 an für drei Spielzeiten das jeweilige Topspiel am Dienstagabend gesichert, als Moderator wird Sebastian Hellmann übernehmen, der von Sky bekannt ist.

Mehr vom SPORTBUZZER

Das Live-Paket von Amazon umfasst insgesamt 16 Partien, davon zwei Playoff-Spiele. Prime Video zeigt nach eigenen Angaben auch Zusammenfassungen von den anderen Partien.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.