03. Juni 2019 / 11:13 Uhr

Amin Younes spricht über eine Rückkehr in die Bundesliga und ein Telefonat mit Joachim Löw

Amin Younes spricht über eine Rückkehr in die Bundesliga und ein Telefonat mit Joachim Löw

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Amin Younes wechselte im vergangenen Sommer von Ajax Amsterdam zum SSC Neapel
Amin Younes wechselte im vergangenen Sommer von Ajax Amsterdam zum SSC Neapel © imago images / Insidefoto
Anzeige

Nach turbulenten Monaten kam Amin Younes beim SSC Neapel zuletzt zurück in die Spur. Nun verrät er Details aus einem Telefonat mit Joachim Löw und spricht über eine etwaige Rückkehr in die Bundesliga.

Anzeige
Anzeige

Amin Younes macht sich nach einem Telefonat mit Bundestrainer Joachim Löw Hoffnungen auf weitere Einsätze in der Nationalmannschaft. "Vor zwei, drei Wochen hatte ich mit Jogi Löw ein nettes Gespräch. Er hat sich für mich gefreut, dass der Fokus wieder auf dem Fußball liegt und meine Formkurve nach oben zeigt", sagte der 25 Jahre alte Offensivspieler dem kicker: "Löw sagte nicht, ich werde bald wieder dabei sein, doch ich war über sein Interesse und den Anruf wirklich glücklich, denn es ist grandios, für Deutschland aufzulaufen."

Mehr vom SPORTBUZZER

Hinter Younes liegen turbulente Monate: Ajax Amsterdam verließ er im vergangenen Sommer eher im Unfrieden, sein Engagement beim SSC Neapel war zu Beginn von einigen vertraglichen Unklarheiten begleitet worden, zudem machte dem fünfmalige Nationalspieler ein Achillessehnenriss zu schaffen. Erst zum Ende der laufenden Saison fand Younes wieder besser in die Spur und kam vermehrt zum Zug. Insgesamt brachte er es in seiner Debüt-Saison in der Serie A auf zwölf Einsätze. Dabei gelangen ihm drei Tore und zwei Vorlagen.

Saison 2019/20: Diese Sommer-Transfers der Bundesligisten sind schon fix

Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! Zur Galerie
Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der SPORTBUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! ©
Anzeige

Für Younes soll dies in Italien nur der Anfang gewesen sein. An eine Rückkehr nach Deutschland verschwendet der Confed-Cup-Sieger von 2017, der in der Bundesliga einst für Borussia Mönchengladbach auflief, jedenfalls keinen Gedanken. "Da hege ich momentan keinerlei Ambitionen, nicht mal mit einem schielenden Auge. Ich bin bei einem der besten Vereine Europas, und das soll langfristig so bleiben." Younes steht in Neapel noch bis 2023 unter Vertrag.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt