20. Juli 2021 / 16:35 Uhr

Amira Weber holt zwei Landestitel und die DM-Qualifikation im Mehrkampf

Amira Weber holt zwei Landestitel und die DM-Qualifikation im Mehrkampf

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Landesmeisterschaften Mehrkampf in Bad Harzburg: Amira Weber
Landesmeisterschaften Mehrkampf in Bad Harzburg: Amira Weber © Werner Weber
Anzeige

Vierkampf- Landesmeisterin, Siebenkampf-Landesmeisterin, und die Qualifikation für die Deutschen-Mehrkampf-Meisterschaften: Das Wettkampf-Wochenende hat sich für Amira Weber von der LG Peiner Land gelohnt. 

Anzeige

Bei den Landesmeisterschaften im Mehrkampf der U16 war Amira Weber in der Altersklasse W15 in Bad Harzburg gestartet. Die Wettkämpfe fanden coronabedingt unter besonderen Sicherheitsbedingungen statt. Gemeldet waren insgesamt 133 Teilnehmer aus 29 Vereinen. Ausrichter waren der Leichtathletik-Kreis Goslar und die TSG Bad Harzburg.

Anzeige

Der erste Wettkampftag litt unter teils stürmischen Witterungsbedingungen. Erste Disziplin war der Hochsprung. Amira Weber begann den Wettkampf bei einer Anfangshöhe von 1,48 Metern. Gesteigert wurde jeweils um vier Zentimeter. Bis 1,60 Meter übersprang die Peinerin alle Höhen im ersten Versuch. Mit den übersprungenen 1,60 Metern übernahm die Landesmeisterin im Hochsprung auch die Führung im Feld der 17 Vierkämpferinnen und baute diese beim folgenden 100-Meter-Lauf aus: Sie lief mit 13,71 Sekunden eine persönliche Bestleistung.

Mehr vom Peiner Sport

Anschließend ging es zum Weitsprung. Nach 4,69 Metern im ersten Versuch erzielte Amira im zweiten mit 4,99 Metern Jahresbestleistung bei allerdings mit 2,8 Metern zu starkem Rückenwind. Beim Kugelstoßen wuchtete die Landesbeste das drei Kilogramm schwere Gerät auf 11,43 Meter und sammelte bei einem Vorsprung von über einem Meter zur Zweiten wertvolle Punkte.

Den Landesmeistertitel im Vierkampf sicherte sich Amira Weber mit 2142 Punkten. Mit 53 Punkten Vorsprung vor der Dritten Lina Zoe Rüth von der TSV Burgdorf nahm die Peinerin ein gutes Punktepolster mit in den zweiten Tag, der die Entscheidung im Siebenkampf bringen sollte. Diesmal wehte ein etwas geringerer Wind, ansonsten waren die Bedingungen fast optimal. Zum 80-Meter-Hürdenlauf, der ersten Disziplin, traten nur noch elf Teilnehmerinnen in der W15 an. Nach einem fehlerfreien Lauf erzielte Amira Weber mit 12,90 Sekunden erneut eine persönliche Bestleistung und führte weiterhin das Feld der Siebenkämpferinnen an.

Im anschließenden Speerwerfen schleuderte die diesjährige Landesmeisterin in dieser Disziplin den 500-Gramm-Speer im dritten Versuch auf 33,57 Meter und baute ihre Führungsposition aus. Im abschließenden 800-Meter-Lauf wurde es noch einmal sehr spannend. Mit einer hervorragenden Zeit von 2:33,07 Minuten lief die Zweite im Klassement, Lina Zoe Rüth, durch das Ziel. Nach gleichmäßigem Lauf und einem energischen Endspurt kämpfte sich Amira als Dritte in 2:44,57 Minuten ins Ziel und verbesserte ihre persönliche Bestzeit um sechs Sekunden. Das reichte zum Gesamtsieg im Siebenkampf mit 3647 Punkten und damit zum Landesmeistertitel.

Groß war die Freude der Peiner Athletin, als sie von ihrer Landestrainerin Beatrice Mau erfuhr, dass sie die Qualifikationsnorm für die Deutschen-Mehrkampf-Meisterschaften im August in Wesel um 77 Punkte übertroffen hatte. Auch die Zweite Lina Zoe Rüth erreichte die DM-Norm mit 3607 Punkten.

Von Redaktion