03. Mai 2021 / 15:35 Uhr

Testpflicht für Trainer: Stadt Leipzig stellt Sportvereinen kostenlos Kits zur Verfügung

Testpflicht für Trainer: Stadt Leipzig stellt Sportvereinen kostenlos Kits zur Verfügung

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Übungsleiter in Sportvereinen müssen einen negativen Test vorweisen - das Leipziger Amt für Sport greift mit kostenlosen Tests unter die Arme.
Übungsleiter in Sportvereinen müssen einen negativen Test vorweisen - das Leipziger Amt für Sport greift mit kostenlosen Tests unter die Arme. © dpa-Zentralbild
Anzeige

Hilfe für die Leipziger Sportvereine: In den nächsten vier Wochen werden sie von der Kommune mit Corona-Testkits versorgt - kostenlos und nach dem Click & Meet–Prinzip.

Anzeige

Leipzig. Voraussichtlich ab dem 10. Mai sollen Leipziger Sportvereine zunächst vier Wochen lang mit kostenlosen Testkits ausgestattet werden. Für die laut Uwe Gasch, Präsident des Vereins Stadtsportbund Leipzig, wöchentlich benötigten rund 1.250 Kits wird das Amt für Sport 25.000 Euro aus der finanziellen Sportförderung bereitstellen, wie die beiden Einrichtungen am Montag informierten.

Anzeige

Geplant ist es, dass die Kits nach dem Click & Meet–Prinzip kostenlos beim Verein Fußballverband Stadt Leipzig und beim Verein Stadtsportbund Leipzig in der Goyastraße 2D in 04105 Leipzig abgeholt werden können. Letzterer werde die Vereine über den konkreten Abholtermin per Mail informieren. Etwaige in den letzten Wochen bereits gekaufte Testkits können laut Amt für Sport und Stadtsportbund Leipzig im Rahmen der Fachförderrichtlinie für Kinder- und Jugendarbeit für 2021 abgerechnet werden.

Mehr zum Sport in Leipzig

In der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Freistaates Sachsen ist es Sportvereinen erlaubt, kontaktfreien Sport anzubieten, allerdings nur in Gruppen von bis zu fünf Kindern bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres. Zudem muss das Trainingspersonal regelmäßige tagesaktuelle negative Tests vorweisen können. Finanziell und in der Beschaffung sei der Aufwand dafür für viele Sportvereine und ehrenamtliche Übungsleiter zu hoch, berichtet Uwe Gasch und verweist dabei auf zahlreiche Nachfragen und Hilfeersuchen, die beim Sportbund Leipzig, beim Amt für Sport und beim Fußballverband eingegangen seien. tw