25. April 2019 / 15:47 Uhr

Amtlich: NTSV Strand 08 meldet nicht für die Oberliga

Amtlich: NTSV Strand 08 meldet nicht für die Oberliga

Christoph Staffen
Lübecker Nachrichten
Nach zwei Meisterschaften in Folge ist im Sommer Schluss: Der NTSV Strand 08 meldet nicht mehr für die Oberliga.
Nach zwei Meisterschaften in Folge ist im Sommer Schluss: Der NTSV Strand 08 meldet nicht mehr für die Oberliga. © Agentur 54°
Anzeige

Damit gibt es vier Oberliga-Absteiger: Erste und Zweite der Landesligen Schleswig und Holstein steigen direkt auf. Dritte spielen Relegation - und drücken Heider SV in Regionalliga-Runde die Daumen

Wie erwartet meldet Oberliga-Meister NTSV Strand 08 nicht für eine weitere Spielzeit in der fünften Liga. "Ich habe von Abteilungsleiter Max Thole eine entsprechende verbindliche Mail erhalten", bestätigt Klaus Schneider vom SHFV-Spielausschuss.

Anzeige
Mehr zum NTSV Strand 08

In der Oberliga bleibt es damit bei drei Regelabsteigern, dazu kommt mit Strand ein vierter Klub. Dementsprechend steigen die Meister der Landesligen Holstein und Schleswig (zurzeit Oldenburger SV und Husumer SV) sowie die Zweitplatzierten (zurzeit 1. FC Phönix Lübeck und TSV Nordmark Satrup) direkt in die Oberliga auf.

Anzeige
Mehr anzeigen

Dominik Wuest (Nr. 10, NTSV Strand 08) gegen Yannic-Lucas Peters. Zur Galerie
Dominik Wuest (Nr. 10, NTSV Strand 08) gegen Yannic-Lucas Peters. ©

Nach dem 4:1 gegen Weiche Flensburg II sind die Timmendorfer "Strandpiraten" vorzeitiger Meister der Oberliga Schleswig-Holstein.

Auch das Maskottchen ist voll dabei. Zur Galerie
Auch das Maskottchen ist voll dabei. ©

"Die Landesliga-Dritten bestreiten eine Relegation", erläutert Schneider weiter. Wenn der Heider SV in die Regionalliga Nord aufsteigt, rückt der Relegations-Sieger (zurzeit hieße das Duell Preußen Reinfeld gegen TuS Jevenstedt) ebenfalls in die Oberliga hoch. Beide Mannschaften kennen sich übrigens gut: Im Landespokal-Viertelfinale hatten sich die Preußen mit 5:1 in Jevenstedt durchgesetzt.