10. Juni 2020 / 22:08 Uhr

Anders als im DFB-Pokal: Belgrad-Derby findet mit Zuschauern statt - Abstandsregeln missachtet

Anders als im DFB-Pokal: Belgrad-Derby findet mit Zuschauern statt - Abstandsregeln missachtet

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Verstoß gegen die Abstandsregeln: Das Belgrad-Derby fand mit Zuschauern statt - allerdings verstießen die Anhänger gegen die Auflagen.
Verstoß gegen die Abstandsregeln: Das Belgrad-Derby fand mit Zuschauern statt - allerdings verstießen die Anhänger gegen die Auflagen. © Darko Vojinovic/dpa
Anzeige

Das Belgrader Derby zwischen Partizan und Roter Stern fand am Mittwoch mit Zuschauern statt. Allerdings missachteten diese die Abstandsregeln.

Anzeige

Die Auflagen wurden missachtet - das Spiel fand trotzdem statt. Anders als das Halbfinale im DFB-Pokal wurde das Belgrad-Derby am Mittwoch vor Zuschauern ausgetragen. Etwa 20.000 Fans haben am Mittwoch in Belgrad das Pokal-Halbfinale zwischen den Stadtrivalen Roter Stern und Partizan im Stadion verfolgt. Partizan gewann die Partie mit 1:0.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Die Fans beider Lager hielten sich allerdings nicht an die Vorgaben der Regierung. In Serbien sind nach der coronabedingten Zwangspause seit dem 1. Juni wieder Fußballspiele mit Publikum erlaubt, wenn zwischen den Zuschauern ein Sicherheitsabstand von einem Meter eingehalten wird. Aktuelle Fotos der Partie zeigten jedoch eng nebeneinander stehende Fans auf den Tribünen der 30.000 Zuschauer fassenden Arena.

Rummenigge hofft auf Rückkehr von Fans in Deutschland

Wann in Deutschland wieder Zuschauer erlaubt werden, ist offen. Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge sagte am Mittwoch vor dem DFB-Pokal-Halbfinale in der ARD, dass er hofft, bald wieder mit Fans im Stadion zu sitzen. "Ich hoffe, dass Zuschauer bald wieder ins Stadion dürfen. Die Atmosphäre ist eigenartig, wenn nicht gar skurril, wenn wir hier mit zwölf Leuten auf der Tribüne sitzen", sagte er.