05. November 2019 / 07:54 Uhr

Everton gibt Update: So geht es Andre Gomes nach der Horror-Verletzung - Trainer Silva nimmt Son in Schutz

Everton gibt Update: So geht es Andre Gomes nach der Horror-Verletzung - Trainer Silva nimmt Son in Schutz

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Moment nach dem schlimmen Zusammenprall: Andre Gomes liegt am Boden, Mit- und Gegenspieler wie Heung-min Son (l.) steht das Entsetzen ins Gesicht geschrieben.
Der Moment nach dem schlimmen Zusammenprall: Andre Gomes liegt am Boden, Mit- und Gegenspieler wie Heung-min Son (l.) steht das Entsetzen ins Gesicht geschrieben. © imago images/Sportimage
Anzeige

Es war die Szene des Spieltags in der Premier League - und sie war sehr hässlich: Beim Spiel zwischen Everton und Tottenham wurde Toffees-Star Andre Gomes nach einem verunglückten Tackling von Ex-Bundesliga-Spieler Heung-min Son schwer verletzt. Am Montag verriet Everton, wie es dem Portugiesen geht.

Anzeige
Anzeige

Bei seiner schlimmen Verletzung im Premier-League-Spiel gegen Tottenham Hotspur (1:1) hatte Everton-Profi Andre Gomes offenbar Glück im Unglück. Zwar wird der Portugiese, der unglücklich von Spurs-Stürmer Heung-min Son getroffen wurde und sich einen schweren Knöchelbruch zugezogen hatte, seiner Mannschaft sehr lange fehlen - doch immerhin konnte ein vorzeitiges Karriereende des Ex-Barcelona-Spielers abgewendet werden.

Das bestätigte der Klub in einer Mitteilung, die am Montag über Twitter verbreitet wurde. Everton bestätigte, dass Gomes wegen des Knöchelbruchs bereits operiert wurde. Der Eingriff sei "extrem gut" verlaufen, betonte der Klub aus Liverpool.

Diese Deutschen spielen in der Premier League

Leroy Sané, Moritz Leitner und Mesut Özil gehören zum deutschen Premier-League-Kontingent. Doch welche ihrer Landsleute sind noch in Englands Oberhaus am Ball? Zur Galerie
Leroy Sané, Moritz Leitner und Mesut Özil gehören zum deutschen Premier-League-Kontingent. Doch welche ihrer Landsleute sind noch in Englands Oberhaus am Ball? ©
Anzeige

Everton erwartet, dass Andre Gomes wieder vollkommen gesund wird

Gomes sei demnach in der Lage, wieder komplett fit zu werden. "Andre wird jetzt einige Zeit im Krankenhaus verbringen, bevor er zum USM Finch Farm (dem Trainingsgelände der Toffees, d. Red.) zurückkehrt, um unter der Leitung der Klubärzte seine Reha zu beginnen", hieß es in der Mitteilung. "Es wird erwartet, dass er wieder vollkommen fit werden kann."

Gomes war am Sonntag vom früheren Bundesliga-Star Heung-min Son gefoult worden und dabei in den Laufweg von Tottenhams Verteidiger Serge Aurier geraten. Im Fallen brach ihm der Knöchel, was zu hässlichen Szenen auf dem Platz führte.

Everton-Coach Marco Silva zu Sons Horror-Foul: "Sicher keine Absicht"

Gomes ging schreiend und mit weit aufgerissenen Augen zu Boden, Mit- wie Gegenspielern stand das Entsetzen ins Gesicht geschrieben. Manche schlugen die Hände über den Köpfen zusammen, andere - wie Cenk Tosun - versuchten, Gomes und den völlig aufgelösten Son zu beruhigen, der in Tränen ausgebrochen war und von regelrechten Weinkrämpfen geschüttelt wurde.

Everton-Trainer Silva nimmt Son in Schutz: "Wollte ihn auf keinen Fall verletzen"

Schiedsrichter Martin Atkinson stellte Son umgehend vom Platz - eine Entscheidung offenbar aus der Emotion heraus. Denn das Foulspiel von Son war mitnichten so heftig, dass es eine Rote Karte gerechtfertigt hätte. Deshalb planen die Spurs, diese Entscheidung vor dem Ausschuss der Premier League anzufechten. Auch Evertons Trainer Marco Silva nahm den Koreaner, der lange in der Bundesliga für den HSV und Bayer Leverkusen spielte, in Schutz.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Natürlich war das ein hartes Foul", erklärte der Portugiese. "Ich bin mir zu 100 Prozent sicher, dass Heung-min Son dabei keine bösen Absichten gegenüber Andre Gomes hatte. Wir sprechen über zwei fantastische Fußballer. Als Son zur Grätsche ansetzte, wollte er Gomes auf keinen Fall verletzen."

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN