06. November 2021 / 17:24 Uhr

Verdacht auf Fraktur im Kiefer und der Halswirbelsäule: Bangen um früheren 96-Profi Hoffmann

Verdacht auf Fraktur im Kiefer und der Halswirbelsäule: Bangen um früheren 96-Profi Hoffmann

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
 Schreckliche Szenen: Düsseldorfs André Hoffmann musste gegen Hannover 96 frühzeitig ausgewechselt werden, es besteht der Verdacht auf Fraktur im Kiefer und der Halswirbelsäule.
Schreckliche Szenen: Düsseldorfs André Hoffmann musste gegen Hannover 96 frühzeitig ausgewechselt werden, es besteht der Verdacht auf Fraktur im Kiefer und der Halswirbelsäule. © IMAGO/Eibner
Anzeige

Es war der Schockmoment im Spiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Hannover 96: F95-Profi André Hoffmann, der einst auch für 96 spielte, musste nach einem Zusammenstoß mit Sebastian Ernst in die Uni-Klinik in Düsseldorf gebracht werden. Es besteht Verdacht auf Fraktur im Kiefer und der Halswirbelsäule.

Der frühere 96-Verteidiger André Hoffmann musste nach einem Zusammenstoß mit Sebastian Ernst mit Verdacht auf Fraktur im Kiefer und der Halswirbelsäule in die Uni-Klinik in Düsseldorf gebracht werden. Hoffmann wurde unter Applaus aus dem Stadion getragen, winkte Richtung Fans - ein emotionaler Moment in der 96-Partie in Düsseldorf. Das 1:1 wurde zur Nebensache.

Anzeige

In der zwölften Minute gingen Hoffmann und Ernst nach einem Duell im Mittelfeld zu Boden. Ernst stand relativ schnell wieder - Hoffmann blieb regungslos liegen. Die Szene erinnerte an die des Dänen Christian Eriksen bei der Europameisterschaft.

Bilder zum Spiel der 2. Bundesliga zwischen Fortuna Düsseldorf und Hannover 96

Der Düsseldorfer Marcel Sobottka (rechts) und der Hannoveraner Dominik Kaiser kämpfen um den Ball. Zur Galerie
Der Düsseldorfer Marcel Sobottka (rechts) und der Hannoveraner Dominik Kaiser kämpfen um den Ball. ©

Hoffmann bei Bewusstsein

Auch 96-Doc Hauke Mommsen war als Erste Hilfe zur Stelle und brachte Hoffmann gemeinsam mit den Sanitätern zum Rettungswagen. Hoffmann war bei Bewusstsein und winkte den Zuschauern beim Raustragen zu. Er wird in der Heinrich-Heine-Universität bei Verdacht auf Fraktur im Kiefer und der Halswirbelsäule untersucht.


96-Trainer Jan Zimmermann war ebenfalls geschockt von der Szene: "Das tut mir wirklich leid. Da ist alles andere absolut im Hintergrund."