30. Juni 2020 / 09:08 Uhr

Neuer Klub für Schürrle? Inzaghi-Team Benevento nach Aufstieg wohl an BVB-Profi interessiert

Neuer Klub für Schürrle? Inzaghi-Team Benevento nach Aufstieg wohl an BVB-Profi interessiert

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 André Schürrle steht offenbar im Fokus von Benevento Calcio
André Schürrle steht offenbar im Fokus von Benevento Calcio © Getty Images/imago images/ITAR-TASS (Montage)
Anzeige

André Schürrle müsste nach seiner Leihe zu Spartak Moskau zur kommenden Saison eigentlich wieder zurück zu Borussia Dortmund. Beim BVB besitzt er allerdings kaum ein Perspektive. Nun arbeitet der frischgebackene Serie-A-Aufsteiger Benevento Calcio offenbar an einer Verpflichtung Schürrles.

Anzeige
Anzeige

Was passiert mit André Schürrle? Der Weltmeister von 2014 war zuletzt von Borussia Dortmund an Spartak Moskau ausgeliehen. Wegen der Corona-Krise weilte er jedoch seit geraumer Zeit wieder in Deutschland und hat den Re-Start in der russischen Premier League verpasst. Wie die Bild zuletzt berichtete, wird der Haupstadt-Klub die Kaufoption über acht Millionen Euro für Schürrle auch nicht ziehen. Doch beim BVB, wo sein Vertrag noch bis nächsten Sommer läuft, hat er ebenfalls keine wirkliche Perspektive. "Ich denke, dass beide Seiten wissen, dass es keine einfache Geschichte werden würde. Da wird man ergebnisoffene Gespräche führen müssen, was das Beste für alle Seiten wäre", sagte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke jüngst bei Sky.

Mehr vom SPORTBUZZER

Am wahrscheinlichsten wäre daher wohl ein erneuter Wechsel des 29-jährigen Linksaußen. Wie Sky Italia nun berichtet, gibt es offenbar auch einen potentiellen Abnehmer für Schürrle: Demnach ist Benevento Calcio an einer Verpflichtung des 57-maligen deutschen Nationalspielers interessiert.

Bericht: Inzaghi-Team nimmt auch Remy und Glik ins Visier

Der Klub aus der italienischen Region Kampanien konnte am Montag über den Aufstieg in die Serie A jubeln und soll nun offenbar die Erstliga-Planung vorantreiben. Neben Schürrle stehen für die Mannschaft von Trainer und Italien-Legende Filippo Inzaghi wohl auch zwei weitere erfahrene Stars auf dem Zettel. Dem Bericht zufolge sind auch Loic Remy von LOSC Lille und Kamil Glik von der AS Monaco im Fokus der Süditaliener. Während der Vertrag von Stürmer Remy in Lille zum Saisonende ausläuft, hat Innenverteidiger Glik wie Schürrle noch ein Jahr Restvertrag.

Das machen die Weltmeister von 2014 heute

Der Sieg im Finale von Rio de Janeiro reservierte ihnen einen Platz in der DFB-Geschichte: die Weltmeister von 2014. Doch was machen die deutschen WM-Helden heute? Zur Galerie
Der Sieg im Finale von Rio de Janeiro reservierte ihnen einen Platz in der DFB-Geschichte: die Weltmeister von 2014. Doch was machen die deutschen WM-Helden heute? ©

Schürrles Zeit in Dortmund war nicht unbedingt von Erfolg gekrönt: Nach seinem Wechsel aus Wolfsburg im Sommer 2016 gewann er in der ersten Saison mit den Schwarz-Gelben zwar direkt den DFB-Pokal, kam aber nie über die Rolle als Ergänzungsspieler hinaus. 2018 ließ er sich daher zunächst zum FC Fulham ausleihen, mit denen er jedoch aus der Premier League abstieg. Vor der aktuellen Saison folgte dann der Wechsel nach Moskau, wo er in 17 Partien in der Europa-League-Qualifikation und der Liga unter Trainer Domenico Tedesco zwei Tore und vier Vorlagen beisteuerte.