02. April 2019 / 23:12 Uhr

Schürrle mit Fulham aus Premier League abgestiegen - Comeback im Sommer beim BVB

Schürrle mit Fulham aus Premier League abgestiegen - Comeback im Sommer beim BVB

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
André Schürrle wird im Sommer nach dem Abstieg des FC Fulham zu Borussia Dortmund zurückkehren.
André Schürrle wird im Sommer nach dem Abstieg des FC Fulham zu Borussia Dortmund zurückkehren. © Matthew Lewis/Getty Images
Anzeige

André Schürrle ist fünf Spieltage vor Schluss mit Aufsteiger FC Fulham aus der Premier League abgestiegen. Nach der 1:4-Niederlage beim FC Watford sind die Londoner um den deutschen Weltmeister nicht mehr zu retten. Der vom BVB nur ausgeliehene Schürrle muss nun zur kommenden Saison wieder nach Dortmund zurückkehren.

Anzeige

Das Premier-League-Abenteuer des FC Fulham ist bereits nach einer Saison beendet. Der Klub aus London ist nach einer deutlichen 1:4- (1:1) Pleite beim FC Watford bereits nach 33 von 38 Spielen abgestiegen. Damit ist der deutsche Weltmeister André Schürrle zum ersten Mal in seiner Karriere abgestiegen - auch mit Konsequenzen für Borussia Dortmund. Die eigentlich für zwei Jahre vereinbarte Fulham-Leihe des BVB-Profis läuft durch den Abstieg im Sommer vorzeitig aus. Damit könnte Schürrle bereits in der kommenden Saison wieder für die Dortmunder spielen.

Anzeige

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©

Schürrle konnte beim FC Fulham nie wirklich überzeugen

Bei Fulham konnte Schürrle nie wirklich überzeugen: In 24 Pflichtspielen für den London-Klub erzielte der Deutsche nur sechs Tore. In der Premier League spielte er seit dem 5. November 2018 kein Spiel mehr über die vollen 90 Minuten durch. Auch beim Abstiegs-Spiel in Watford wurde Schürrle erst neun Minuten vor Schluss für den Torschützen Ryan Babel (33. Minute) eingewechselt. Sein Treffer zum Ausgleich ließ die Fulham-Anhänger noch kurz vom Aufschub des Absturzes in die Zweitklassigkeit träumen, doch Watford hatte nach Treffern von Abdoulaye Doucoure (23.), Will Hughes (63.), Troy Deeney (69.) und Kiko Femenia (75.) schließlich doch den letzten Lacher. Am Samstag stieg bereits auch Huddersfield Town rechnerisch ab.

Mehr vom SPORTBUZZER

Schürrle hatte noch im Februar von seinen regelmäßigen Einsätzen bei Fulham geschwärmt. In die zweite englische Liga wird er mit dem Klub dank der Klausel aber nicht gehen: "Natürlich ist es nicht mein Anspruch, auch mit Blick auf meine Qualitäten und meine bisherigen Erfolge, in England gegen den Abstieg zu spielen", sagte Schürrle dem Kicker. "Ich würde die Entscheidung dennoch wieder so treffen. Weil ich merke, dass sie mir gut tut: die regelmäßige Spielzeit, dass ich wichtig bin." Nun muss er sich im Sommer beim BVB wieder beweisen, falls bis dahin kein anderer Klub zuschlägt.

Hier abstimmen: Freust du dich auf das Schürrle-Comeback beim BVB?

Mehr anzeigen