05. Juli 2019 / 09:19 Uhr

Anker Wismar: Neustart in der Verbandsliga beginnt heute

Anker Wismar: Neustart in der Verbandsliga beginnt heute

Peter Preuß/Andreas Kirsch
Ostsee-Zeitung
Christiano Dinalo Adigo, Trainer FC Anker Wismar
Christiano Dinalo Adigo, Trainer FC Anker Wismar. © Peter Preuß
Anzeige

Für den Oberliga-Absteiger FC Anker Wismar hat der Neuanfang bereits begonnen. Heute Abend findet das erste Training in Vorbereitung auf die Verbandsliga-Saison statt.

Anzeige
Anzeige

Nach drei Wochen Pause startet der Fußball-Oberliga-Absteiger FC Anker Wismar heute Abend mit dem Neubeginn in der Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern. Heute Abend um 17.30 Uhr findet das erste Training statt. Trainer Christiano Dinalo Adigo muss nach dem Weggang von neun Spielern praktisch eine neue Mannschaft aufbauen. Bleiben werden aus der letzten Saison: Mico Seite, Marcel Ottenbreit, Marco Bode, Ivanir Rodrigues, Franc Silinou, Alex Kurjanow, Sahid Wahab, Johannes Plawan, Philipp Unversucht sowie Kelvin Igweani und Robertino Kljajic. Hinter den beiden Letztgenannten steht allerdings noch ein Fragezeichen. Beide haben noch einen Vertrag für eine weitere Saison in Wismar.

Trainer Adigo will dennoch eine schlagkräftige Truppe auf die Beine stellen, die auch in der Verbandsliga bestehen kann. „Ich habe neun Probespieler eingeladen. Bis Montag werden sie getestet. Dann weiß ich, wer zu uns passt“, sagt Christiano Dinalo Adigo. Zwei Spieler hat er aber schon an der Angel. Die letzten Modalitäten sollten gestern Abend geklärt werden. „Wir blicken nur nach vorne. Jammern nützt nichts, auch wenn es schwierig ist, neue Spieler zu bekommen. Die meisten haben schon längst einen neuen Verein gefunden. Durch die Relegation sind wir zeitlich ins Hintertreffen geraten“, so der Anker-Trainer.

Die wichtigsten Sommertransfers zur Saison 2019/20 in M-V

Frank Rohde schreit seine Freude nach dem 1:0 für den Greifswalder FC heraus. Zur Galerie
Frank Rohde schreit seine Freude nach dem 1:0 für den Greifswalder FC heraus. ©
Anzeige

„Wir haben es immer geschafft, nach Niederlagen wieder aufzustehen. Das wird uns auch diesmal gelingen“, ist sich Vizepräsident Reinhart Kny sicher. „Wir passen die Strukturen an. Präsidium, Vorstand und Aufsichtsrat stehen dahinter. Jetzt müssen nur noch alle mitziehen und ihre Verantwortung wahrnehmen“, fügt er noch hinzu.

Mehr aus der Verbandsliga

Bereits an diesem Wochenende bestreitet das neuformierte Anker-Team ein Turnier beim 1. FC Phönix Lübeck auf der Platzanlage Travemünder Allee 69 E. Mit dabei werden auch alle Probespieler sein. „Das Turnier ist für uns eine gute Gelegenheit, die neuen Spieler unter die Lupe zu nehmen. Denn mit dem Regionalligisten Altona 93 und dem Oberligisten SV Preußen Reinfeld erwarten uns starke Gegner, die uns alles abverlangen werden“, so Christiano Dinalo Adigo. Die Wismarer bestreiten am Sonnabend ihr erstes Spiel um 16 Uhr und das Zweite um 17 Uhr. Die Spielzeit beträgt je 45 Minuten. Am Sonntag beginnen dann die Platzierungsspiele ab 12 Uhr. Um 16 Uhr findet das Finale um den Hattrick-Cup statt.

Die nächsten Testspiele:
10. Juli, 19.15 Uhr in Lübeck: Eichholzer SV – FC Anker Wismar
12. Juli, 19.15 Uhr in Banzkow: SG Dynamo Schwerin – FC Anker Wismar
19. Juli, 19 Uhr in Pritzwalk: Pritzwalker FHV – FC Anker Wismar.

ANZEIGE: 50% Rabatt auf 5-teiliges Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt