14. Juli 2019 / 14:22 Uhr

Anker Wismar nutzt Chancen nicht und wird ausgekontert

Anker Wismar nutzt Chancen nicht und wird ausgekontert

Andreas Kirsch
Ostsee-Zeitung
Mannschaftskapitän Philipp Unversucht am Elfmeterpunkt. Doch sein Schuss ging einen Meter über das Dynamo-Tor.
Mannschaftskapitän Philipp Unversucht am Elfmeterpunkt. Doch sein Schuss ging einen Meter über das Dynamo-Tor. © Andreas Kirsch
Anzeige

Oberliga-Absteiger FC Anker Wismar verliert im Testspiel in Vorbereitung auf die Verbandsliga-Saison in Banzkow bei der SG Dynamo Schwerin mit 2:3. 

Anzeige
Anzeige

Nach einer harten Trainingswoche musste der Verbandsligist FC Anker Wismar am Freitagabend in Banzkow beim ambitionierten Landesliga-Team der SG Dynamo Schwerin eine 2:3-Niederlage hinnehmen. Die Landeshauptstädter werden in dieser Saison von Dietmar Hirsch (Mitglied der Europapokalmannschaft von 1980 gegen Austria Wien) trainiert. Die Tore für die Hansestädter erzielten Thomas Ehlert und Neuzugang Leon Lingk.

Lingk ist der erste Neuzugang der 1. Mannschaft. Vor einem Jahr war der Angreifer vom PSV Wismar nach Schwerin gewechselt und kehrte jetzt nach einer Saison wieder in seine Heimatstadt zurück. Einst begann er das Fußballspielen in der Nachwuchsabteilung des FC Anker. „Ich bin in Wismar beruflich tätig und will jetzt den nächsten Schritt im Männer-Fußball gehen. Ich freue mich auf die Spiele in der Verbandsliga“, so Lingk. Mit Jungs, die Qualität und den Willen etwas zu erreichen mitbringen, arbeite ich gerne zusammen. Mit seiner Schnellig- und Geradlinigkeit ist er eine Bereicherung für uns“, sagt Trainer Adigo. Sein ehemaliger PSV-Mitspieler William-Laurent Algie, der mit ihm in die Landeshauptstadt gewechselt war und auch im Nachwuchs für Anker spielte, hängt eine weitere Saison auf der Paulshöhe dran.

Mehr aus dem Kreis Schwerin-Nordwestmecklenburg

Die Partie, in der zum FC Anker zurückgekehrte Guilherme Lima und Sahid Wahab erstmals wieder im Aufgebot standen, wurde in der Anfangsphase von den Hansestädtern bestimmt. Immer wieder kamen Lima und Lingk gefährlich über die rechte Seite und einer dieser Möglichkeiten nutzte Thomas Ehlert dann auch zu Führung. Dann übernahmen die Hausherren mehr das Zepter und nutzten zwei Abwehrschwächen der Anker-Elf zur Pausenführung aus.

Anker-Trainer Adigo schien in der Pause, die richtigen Worte gefunden zu haben. Gleich bei seinem ersten Dribbling nach dem Wechsel wurde Velsko gefoult, den folgenden Freistoß von Ehlert köpfte Lingk dem Dynamo-Keeper Sebastian Krischollek durch die Beine in die Maschen. Auch Krischollek wechselte in dieser Saison vom FC Anker II zum Schweriner Landesligisten. Zum Schluss des Spiels war es ein Hin-und Her mit Chancen auf beiden Seiten. Während Anker-Mannschaftskapitän einen an Johannes Plawan verursachten Foulelfmeter in die Wolken setzte, hatte der Ex-Wismarer Algie Glück, dass sein Sonntagsschuss am Freitagabend unhaltbar im Wismarer Kasten zum 3:2-Sieg einschlug.

Die wichtigsten Sommertransfers zur Saison 2019/20 in M-V

Frank Rohde schreit seine Freude nach dem 1:0 für den Greifswalder FC heraus. Zur Galerie
Frank Rohde schreit seine Freude nach dem 1:0 für den Greifswalder FC heraus. ©
Anzeige

Das nächste Testspiel bestreiten die Hansestädter am kommenden Freitag beim Pritzwalker FHV 03. Zum Abschluss der Vorbereitungsspiele ist dann noch eine Partie beim 1. FC Phönix Lübeck II (Schleswig-Holstein-Verbandsliga Süd) geplant. „Im Neuaufbau ist für uns jede Partie wichtig. Wir müssen erst eine Einheit werden, um gut in die Punktspiele starten zu können“, meint Trainer Adigo..

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN