08. Juni 2021 / 16:51 Uhr

Anker Wismar testet gegen Lok Leipzig – Wahab wechselt in die Regionalliga

Anker Wismar testet gegen Lok Leipzig – Wahab wechselt in die Regionalliga

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Sahid Wahab (2.v.r.) zieht ab. Mit zwölf Treffern ist er bester Torschütze des FC Anker Wismar.
Verlässt den FC Anker Wismar nach fünf Jahren: Sahid Wahab (M.). © Foto: Daniel Koch
Anzeige

Der Fußball-Verbandsligist bestreitet in der Vorbereitung zwölf Testspiele. Sahid Wahab wird nicht mehr dabei sein, ihn zieht es zum 1. FC Phönix Lübeck.

Anzeige

Ein straffes Programm hat sich der FC Anker Wismar für seine Sommervorbereitung zusammengestellt. Mit zwölf Partien in 35 Tagen dürfte der Fußball-Verbandsligist die wohl umfangreichste Testspiel-Serie im Land haben. Neben dem Kick gegen den FC Hansa Rostock daheim am 26. Juni (15.30 Uhr) gibt es mit dem Vergleich gegen den Regionalligisten 1. FC Lok Leipzig einen weiteren Höhepunkt. Die Sachsen werden am 7. Juli um 19 Uhr im Wismarer Kurt-Bürger-Stadion gastieren. (der komplette Vorbereitungsplan, siehe unten)

Anzeige

Am Mittwoch vergangener Woche hat der FC Anker wieder mit dem Training begonnen. Mit dabei war neben dem neuen Cheftrainer Denny Jeske auch ein Großteil der vielen Neuzugänge. Die erste Einheit der Wismarer dauerte rund zwei Stunden. Danach wurde noch gegrillt, damit sich das Team besser kennenlernt.

Das sind die wichtigsten Transfers im kommenden Sommer in MV (Stand: 15. Juni 2021):

Justus Guth (zur TSG Neustrelitz), Matej Jazvic (zum MSV Pampow) und Stefan Voß (zum SFV Nossentiner-Hütte) sind nur einige von schon mehreren Transfers im MV-Amateurfußball. Zur Galerie
Justus Guth (zur TSG Neustrelitz), Matej Jazvic (zum MSV Pampow) und Stefan Voß (zum SFV Nossentiner-Hütte) sind nur einige von schon mehreren Transfers im MV-Amateurfußball. ©

Unterdessen gibt es bei den Wismarer nach Guilherme Lima (Rostocker FC), Alex Kurjanov (1. FC Phönix Lübeck II), Gregor Haseloff (FSV Kühlungsborn) und Petro Alergush (MSV Pampow) einen weiteren Abgang. Sahid Wahab hat sich nach fünf Jahren und 109 Pflichtspielen (32 Tore) im Anker-Dress dafür entschieden, den Schritt in die Regionalliga Nord zu wagen. Dort will sich der 32-Jährige beim 1. FC Phönix Lübeck beweisen. Für den Mittelfeldspieler ist es eine Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. "Mit Cheftrainer Daniel Safadi und unseren sportlichen Leiter Frank Salomon habe ich schon beim NTSV Strand 08 eine erfolgreiche Zeit gehabt. Daran möchte ich hier natürlich anknüpfen. Seit dem habe ich eigentlich kontinuierlich den spannenden Weg von Phönix Lübeck in den Medien verfolgt", wird Wahab auf der Facebook-Seite der Lübecker zitiert.



Der Sommerfahrplan von Anker Wismar:
Sa., 26. Juni: FC Hansa Rostock (H) - 15.30 Uhr
Fr., 2. Juli: Doberaner FC (H) - 18.45 Uhr
Sa., 4. Juli: SV Plate (A) - 13 Uhr
Mi., 7. Juli: Lok Leipzig (H) - 19 Uhr
Fr., 9. Juli: FC Mecklenburg Schwerin (A) - 19 Uhr
So., 11. Juli: MSV Neuruppin (A) - 14 Uhr
Fr., 16. Juli, Rostocker FC (H) - 18.30 Uhr
So., 18. Juli: SG 03 Ludwigslust/Grabow (A) - 13 Uhr
Fr., 23. Juli: TSV Bützow (A) - 19 Uhr
So., 25. Juli: SpVgg Cambs-Leezen (A) - 13 Uhr
Fr., 30. Juli: SV Grün-Weiß Siebenbäumen (H) - 19.30 Uhr
Sa., 31. Juli: 1. FC Lok Stendal (H) - 14 Uhr