22. Januar 2022 / 13:09 Uhr

Ansteckungen bei Pokal-Achtelfinale? Nach KSC-Spiel auch Partie von 1860 München abgesagt

Ansteckungen bei Pokal-Achtelfinale? Nach KSC-Spiel auch Partie von 1860 München abgesagt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Das Stadt-Derby zwischen Türkgücü und 1860 München fällt aus.
Das Stadt-Derby zwischen Türkgücü und 1860 München fällt aus. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Das Münchner Stadt-Derby zwischen Türkgücü und 1860 fällt aus. Der DFB gab am Samstagmittag bekannt, dass das für heute um 14 Uhr geplante Spiel nach mehreren Corona-Fällen bei den "Löwen" nicht stattfinden kann.

Das für den frühen Samstagnachmittag geplante Drittliga-Spiel zwischen Türkgücü und 1860 München ist wenige Stunden vor dem Anpfiff abgesagt worden. Wie der DFB mitteilte, liegt der Entscheidung "eine behördliche Verfügung der Stadt München zugrunde". Bei den "Löwen" waren am Vormittag mehrere Corona-Fälle aufgetreten, woraufhin das Gesundheitsamt eine Quarantäne für einen Großteil der Mannschaft anordnete.

Anzeige

Nach Verbandsangaben ist auch die Austragung des Begegnung zwischen 1860 und dem 1. FC Kaiserslautern am Dienstag "stark gefährdet". In der Tabelle belegen die Münchner derzeit den neunten Tabellenplatz.

Bereits am Freitag war das Zweitliga-Spiel zwischen dem Karlsruher SC und dem SV Sandhausen abgesagt worden. Der KSC, der 1860 am Dienstag im Achtelfinale des DFB-Pokals besiegt hatte, beklagt ebenfalls eine massive Corona-Welle innerhalb seines Kaders. So waren rund 20 Profis und Trainer positiv getestet worden. 1860 teilte am Samstag mit: "Die positiven Fälle traten bei Teammitgliedern der Löwen auf, die sich im Rahmen der Dopingkontrolle und weiteren gemeinsamen Pflichtterminen zusammen mit Spielern und Funktionären des KSC in geschlossenen Räumen aufgehalten haben. Alle positiv getesteten Personen weisen keine bzw. nur leichte Symptome auf."