02. Dezember 2019 / 23:55 Uhr

Ex-Hertha-Trainer Ante Covic spricht über Trennung und drückt Jürgen Klinsmann "ganz fest die Daumen"

Ex-Hertha-Trainer Ante Covic spricht über Trennung und drückt Jürgen Klinsmann "ganz fest die Daumen"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ante Covic (r.) hat seinem Nachfolger Jürgen Klinsmann für die Aufgabe bei Hertha BSC viel Glück gewünscht.
Ante Covic (r.) hat seinem Nachfolger Jürgen Klinsmann für die Aufgabe bei Hertha BSC viel Glück gewünscht. © Getty
Anzeige

Der frühere Hertha-Trainer Ante Covic hat sich wenige Tage nach seiner Demission zu Wort gemeldet - und ausschließlich positive Worte für seinen Ex-Klub und den neuen Berliner Trainer Jürgen Klinsmann gefunden. Der gab das Kompliment zurück.

Anzeige
Anzeige

Der neue Trainer Jürgen Klinsmann erhält bei Hertha BSC Rückendeckung aus ungewöhnlicher Richtung - nämlich von seinem Vorgänger Ante Covic. Der Kroate hat dem früheren Bundestrainer gegenüber Bild Glück gewünscht und erstmals über die Zeit nach der Trennung vor rund einer Woche gesprochen. Der 44-Jährige war am Mittwoch beurlaubt und durch Klinsmann ersetzt worden, der bisher im Aufsichtsrat der Berliner saß.

Er sei noch immer dabei, "alles zu verarbeiten", sagte Covic. Die Demission nach nur 14 Spielen (und zuletzt vier Bundesliga-Niederlagen in Folge) schmerze noch sehr. Doch der gebürtige Berliner blickt auch nach vorne. "In erster Linie geht es um Hertha", erklärte der ehemalige Junioren-Trainer der Berliner, der im Sommer Pal Dardai beerbte, der über vier Jahre lang bei den Herthanern an der Linie stand.

Das Debüt von Jürgen Klinsmann bei Hertha BSC in Bildern

Der neue Hertha-Coach Jürgen Klinsmann unterliegt beim Debüt Borussia Dortmund mit 1:2. Zur Galerie
Der neue Hertha-Coach Jürgen Klinsmann unterliegt beim Debüt Borussia Dortmund mit 1:2. © dpa
Anzeige

Covic war von Banner der Hertha-Fans "zu Tränen gerührt"

Gegen seinen Nachfolger Jürgen Klinsmann und Sportchef Michael Preetz, der am Ende über die Trennung von Covic federführend entschied, hegt der Kroate überhaupt keinen Groll, im Gegenteil: Er wünscht Klinsmann sogar Glück. "Ich drücke Jürgen Klinsmann, Manager Michael Preetz und allen Herthanern ganz fest die Daumen, dass der Verein da unten rauskommt." Aktuell sind die Berliner nur 16. in der Tabelle, würden nach aktuellem Stand in den Relegationsspielen um den Ligaverbleib spielen.

Mhr zum Trainerwechsel bei Hertha

Von ihrem Ex-Trainer hatten die Hertha-Fans sich emotional verabschiedet - mit einem Transparent, das den Schriftzug "Covic bleibt Herthaner" trug. Covic dazu: "Ich war zu Tränen gerührt. Aber ich war nicht im Stadion, sondern habe das Spiel zu Hause auf der Couch erlebt. Auch aus Respekt vor dem ersten Spiel des neuen Trainers Jürgen Klinsmann."

Klinsmann adelt Vorgänger Covic: "Ich bin ein Fan von Ante"

Die positiven Aussagen gibt Klinsmann selbst zurück. Er sei "ein Fan von Ante", sagte der 55-Jährige, der sein erstes Spiel als Hertha-Trainer mit 1:2 gegen Borussia Dortmund verlor. "Er hat in der Vergangenheit viel gearbeitet mit meinem Sohn Jonathan (der selbst für Hertha aktiv war, d. Red.)." Dem gescheiterten Versuch im ersten Versuch als Cheftrainer würden "weitere Anläufe" folgen, betonte Klinsmann.

Von Helmut Schön bis Jürgen Klinsmann: Alle Hertha-Trainer seit 1950

Von Helmut Schön bis Jürgen Röber: Die Vorgänger von Hertha-Trainer Ante Covic Zur Galerie
Von Helmut Schön bis Jürgen Röber: Die Vorgänger von Hertha-Trainer Ante Covic © dpa
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN