21. November 2019 / 14:48 Uhr

Viel Zeit zum Zocken: Titelverteidiger freuen sich riesig auf den 2. NFV-eFootball-Cup

Viel Zeit zum Zocken: Titelverteidiger freuen sich riesig auf den 2. NFV-eFootball-Cup

Christoph Hage
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Sie harmonieren perfekt: Roma Rotmann (links) und Anton Birjukov triumphierten im Januar bei der ersten Niedersachsenmeisterschaft im E-Football.
Sie harmonieren perfekt: Roma Rotmann (links) und Anton Birjukov triumphierten im Januar bei der ersten Niedersachsenmeisterschaft im E-Football. © Büchler
Anzeige

Der Titelverteidiger darf am 19. Januar natürlich nicht fehlen, wenn in der Swiss-Life-Hall beim 2. NFV-eFootball-Cup im Rahmen des SPORTBUZZER Masters 2020 die Konsolen glühen. Roma Rotmann und Anton Birjukov vom TuS Fortuna Oberg bereiten sich beinahe täglich vor. "Die Vorfreude ist riesig", sagen sie.

Anzeige
Anzeige

Waren es bei der ersten Auflage der Niedersachsenmeisterschaft im Januar dieses Jahres noch 64 Teams und 128 Spieler, so wird beim zweiten Mal alles "ein bisschen" größer. Mindestens 100 Mannschaften und damit auch 200 Konsolenkünstler werden am Sonntag, 19. Januar, auf dem Kunstrasen in der Swiss-Life-Hall in Hannover ihr Können zeigen.

Teil 3 des SPORTBUZZER Masters 2020

Tags zuvor werden zunächst die Hobbykicker beim Gilde-Kneipenturnier, anschließend die besten Amateurspieler der Region beim Finalturnier des SPORTBUZZER Masters 2020 die Plastikwiese schon einmal im traditionellen Sinn bespielen.

"Die Vorfreude ist riesig", sagt Anton Birjukov, der sich im Januar zusammen mit Roma Rotmann, Teamkollege vom Peiner Kreisligisten TuS Fortuna Oberg, den ersten Henkelpott sicherte. "Der steht jetzt in einer Vitrine im Vereinsheim."

Mehr über das SPORTBUZZER Masters

Birjukov und Rotmann sind allerdings nicht nur Teamkollegen. "Roma ist der beste Freund meines großen Bruders Nikita. Wir kennen uns seit dem Kindergarten", verrät Birjukov. Wegen des drei Jahre älteren Rotmanns wechselte der Torwart vor fünf Jahren aus der Jugend der SpVg Groß Bülten nach Oberg.

Quintett trainiert fleißig

Und weil Rotmann, auf dem Rasen linksaußen zu finden, gerade eine schwere Knieverletzung auskuriert, haben die beiden momentan viel Zeit zum Zocken. "Fifa spielen wir seit zehn Jahren", sagt Birjukov. "Wir", das sind die Titelverteidiger, also Birjukov und Rotmann, sowie Vereinskollege Alex Karjaka und Nico Metzing vom VfL Woltorf, die die Fortuna am 29. November bei der Peiner Kreismeisterschaft vertreten werden. Dazu kommt als weiterer "Sparringspartner" Sebastian Fiege.

Das sind die Bilder vom 1. NFV-E-Soccer-Cup powered by SPORTBUZZER:

Die Spieler des STK Eilvese gewinnen eine Playstation 4 und Derbystar-Bälle. Zur Galerie
Die Spieler des STK Eilvese gewinnen eine Playstation 4 und Derbystar-Bälle. ©
Anzeige

"Anton und ich haben schnell gemerkt, dass wir ungefähr gleich stark sind und dass wir gut harmonieren", sagt Birjukov. Dennoch war der 1. NFV-eFootball-Cup das erste Turnier überhaupt für das Oberger Duo. Im Endspiel setzten sich Birjukov (23) und Rotmann (26) mit 2:0 gegen das Team des TuS Eschede durch.

Das Ziel für die 2. Auflage? "Darüber haben wir uns, ehrlich gesagt, noch keine Gedanken gemacht", gesteht Birjukov. Alles sei viel größer, das Niveau werde noch einmal deutlich höher sein. "Und gegen den Titelverteidiger werden die Gegner alle noch ein bisschen motivierter sein, das macht es für uns umso schwieriger. Den Titel zu verteidigen, das wäre echt ein Traum."

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN