17. Juni 2020 / 20:47 Uhr

Antonin Hennig wechselt zum RSV Eintracht

Antonin Hennig wechselt zum RSV Eintracht

Mirko Jablonowski
Märkische Allgemeine Zeitung
RSV-Trainer Patrick Hinze (l.) mit Neuzugang Antonin Hennig, der zuletzt für den FSV 63 Luckenwalde auflief.
RSV-Trainer Patrick Hinze (l.) mit Neuzugang Antonin Hennig, der zuletzt für den FSV 63 Luckenwalde auflief. © Verein
Anzeige

NOFV-Oberliga: Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler musste aufgrund einer Knie-Operation seit vergangenem November pausieren.

Anzeige

Vierter Sommerneuzugang beim RSV Eintracht 1949: Nach Fabio Engelhardt, Niklas Goslinowski und Felix Matthäs schließt sich zur neuen Saison auch Mittelfeldspieler Antonin Hennig dem Team von Trainer Patrick Hinze an. Der 23-Jährige absolvierte in der vergangenen Oberliga-Spielzeit acht Punktspiele für den Regionalliga-Aufsteiger FSV 63 Luckenwalde, musste aufgrund von Knieproblemen und einer nötig gewordenen Operation aber seit vergangenem November pausieren. „Er wird noch Zeit brauchen, ehe er in das Mannschaftstraining einsteigen kann. Wenn er aber fit ist, wird er ein Spieler sein, der uns helfen wird“, freut sich der RSV auf seinen Neuzugang, der das Trikot mit der Rückennummer sieben erhält.

Anzeige

In Bildern: Das sind die wichtigsten Sommertransfers Brandenburgs 2020/21.

Die Sportbuzzer-Wechselbörse Zur Galerie
Die Sportbuzzer-Wechselbörse ©

Der technisch versierte Kicker, der in Teltow wohnt, hat im Nachwuchs des Teltower FV mit dem Kicken begonnen, ehe er über Hertha 03 Zehlendorf zum SV Babelsberg 03 kam und dort den Übergang in den Männerbereich vollzog. Insgesamt kam er bei der ersten Mannschaft der Filmstädter in der Regionalliga Nordost in vier Spielzeiten zu 15 Einsätzen, ehe er sich im Sommer 2018 Luckenwalde anschloss. „Ich bin voll im Zeitplan und werde die Belastung nach und nach steigern“, sagt Hennig, der an der Technischen Hochschule in Brandenburg/Havel im zweiten Semester Ingenieurwissenschaften studiert. „Beim RSV sehe ich mit den top Bedingungen im physiotherapeutischen und athletischen Bereich sehr gute Möglichkeiten, wieder schnell komplett fit zu werden.“