02. Juni 2021 / 17:40 Uhr

Berichte: Antonio Conte soll Tottenham-Trainer werden - Ex-Inter-Coach vor Einigung mit Spurs

Berichte: Antonio Conte soll Tottenham-Trainer werden - Ex-Inter-Coach vor Einigung mit Spurs

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Antonio Conte könnte zu Tottenham Hotspur wechseln.
Antonio Conte könnte zu Tottenham Hotspur wechseln. © IMAGO/PA Images
Anzeige

Der Meistercoach von Inter Mailand, Antonio Conte, soll kurz nach seinem überraschenden Abschied beim Serie-A-Klub vor einem Engagement bei Tottenham Hotspur stehen. Laut "Goal" und "Spox" befinden sich Verein und Trainer in "fortgeschrittenen Gesprächen".

Anzeige

Die Überraschung war groß, als Inter Mailand Ende Mai die Trennung von Erfolgstrainer Antonio Conte bekanntgab. Schließlich hatte der 51-Jährige die Nerazzurri in der vergangenen Saison zur ersten Meisterschaft in der Serie A seit elf Jahren geführt. Dass Conte und der frisch gebackene Titelträger dennoch getrennte Wege gehen, ist auf unterschiedliche Auffassungen mit Blick auf die Zukunft zurückzuführen. Der Trainer soll mit dem angestrebten Sparkurs der Vereinsführung nicht einverstanden gewesen sein.

Anzeige

Nach dem Aus bei Inter scheint sich Conte allerdings keine Pause nehmen zu wollen. Wie Goal und Spox berichten, steht der Italiener kurz vor einer Vertragsunterschrift bei Tottenham Hotspur. Demnach soll sich der Premier-League-Klub mit dem Mister in "fortgeschrittenen Gesprächen" befinden.

Für Conte wäre die Premier League kein Neuland

Sollte Conte bei den Spurs anheuern, würde er das Amt von Interimscoach Ryan Mason übernehmen, der nach der Entlassung von Startrainer José Mourinho installiert worden war. Während es den Ex-Inter-Coach also vermutlich in die Premier League zieht, betreut der Portugiese in der kommenden Saison mit der AS Rom einen Verein aus Italien.



Für Conte wäre die englische Liga kein Neuland: Bereits zwischen 2016 und 2018 war er auf der Insel aktiv und durfte sich nach Ablauf seiner ersten Saison beim FC Chelsea direkt als Meistertrainer feiern lassen. Im Jahr nach dem Premier-League-Titel konnte er mit den Blues den FA Cup gewinnen. Kürzlich wurde Conte auch mit einem Engagement bei Real Madrid in Verbindung gemacht. In der spanischen Hauptstadt wird jedoch der frühere Bayern-Übungsleiter Carlo Ancelotti in die Fußstapfen von Zinedine Zidane treten.

Dem Vernehmen nach liebäugelt Tottenham zudem mit einer Verpflichtung von Sportdirektor Fabio Paratici, der Juventus Turin Ende Mai nach über zehn Jahren den Rücken gekehrt hatte. Das Gespann Conte/Paratici arbeitete bereits von 2012 bis 2014 bei Juve zusammen.