11. Dezember 2019 / 11:20 Uhr

Nationalspieler Antonio Rüdiger nach Chelsea-Sieg gefeiert: "Kein Verteidiger ist so stark"

Nationalspieler Antonio Rüdiger nach Chelsea-Sieg gefeiert: "Kein Verteidiger ist so stark"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Antonio Rüdiger feiert ein starkes Comeback im Trikot des FC Chelsea.
Antonio Rüdiger feiert ein starkes Comeback im Trikot des FC Chelsea. © imago images/Sportimage
Anzeige

Großes Lob für Antonio Rüdiger: Die Fans des FC Chelsea und die englischen Medien adeln den deutschen Nationalspieler nach seiner Rückkehr in der Champions League.

Anzeige

Der deutsche Nationalspieler Antonio Rüdiger hat nach dreimonatiger Verletzungspause sein Comeback gegeben. Beim 2:1 (2:0)-Sieg des FC Chelsea im Champions-League-Gruppenspiel gegen den OSC Lille stand der 26-Jährige die komplette Spielzeit lang auf dem Platz. Und die Fans sowie die englische Presse lobten den Verteidiger für eine starke Leistung.

Anzeige

"Rudi, Rudi" riefen die Chelsea-Anhänger immer wieder nach gelungenen Aktionen des Nationalspielers. "Wir haben große Spieler wie ihn vermisst. Gut, dass er wieder fit ist", sagte Chelsea-Coach Frank Lampard bereits vor der Partie. Die Defensive der Londoner wackelte in den vergangenen Wochen ordentlich. In 14 Premier-League-Partien finden sich die Blues 24 Gegentreffer - kein anderes Top-Team aus England kassierte bereits so viele. Die Sehnsucht bei den Fans nach mehr Stabilität ist groß.

Mehr vom SPORTBUZZER

Azpilicueta profitiert von Rüdiger-Einsatz

Die englische Zeitung The Sun bewertete den Auftritt von Rüdiger am Dienstagabend als "sehr präsent". Der 26-Jährige habe besonders Kapitän Cesar Azpilicueta den Rücken freigehalten. So konnte sich der Spanier deutlich mehr in die Offensive einschalten. "Azpilicueta konnte sich auf Rüdiger verlassen. Er räumte bei Bedarf hinter ihm auf", schrieb das englische Boulevardblatt. Der Daily Mirror lobte: "Seine Führung im Hintergrund macht einen Unterschied aus. Eine willkommene Rückkehr."

Von Huth bis Werner: Deutsche beim FC Chelsea

Die Deutschen beim FC Chelsea: Eine Geschichte mit gemischten Ergebnissen, wie der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt. Zur Galerie
Die Deutschen beim FC Chelsea: Eine Geschichte mit gemischten Ergebnissen, wie der SPORTBUZZER zeigt. ©

Auch die Chelsea-Anhänger feierten Rüdiger nach dem Einzug ins Achtelfinale der Champions League. "Ich bin froh, dass Rüdiger zurück ist. Kein Verteidiger aus unserem Team ist so stark wie er", schrieb ein Fan über Twitter. Ein anderer Sympathisant der Blues meinte: "Er hat gespielt, als würde seine Mannschaft in einem WM-Finale verteidigen." Torwart Kepa wirke deutlich entspannter, wenn der deutsche Nationalspieler in seiner Nähe ist. Rüdiger bedankte sich nach dem Spiel über Instagram bei den Anhängern: "Danke für eure Geduld und Unterstützung."

Rückkehr ins Mannschaftstraining vor zweieinhalb Wochen

Ende April musste sich Rüdiger, der sein letztes Spiel für die deutsche Nationalmannschaft im März bestritt, einer Meniskusoperation unterziehen. In dieser Saison kam er für Chelsea erst einmal in der Premier League zum Einsatz. Mitte September gegen Wolverhampton musste der Abwehrspieler aber nach der ersten Halbzeit wegen Leistenproblemen ausgewechselt werden. Im November ließ sich Rüdiger im Schambein-Bereich operieren und ist erst seit zweieinhalb Wochen wieder im Mannschaftstraining.