10. Mai 2022 / 18:54 Uhr

Bericht: Transfer von Nationalspieler Antonio Rüdiger vom FC Chelsea zu Real Madrid perfekt

Bericht: Transfer von Nationalspieler Antonio Rüdiger vom FC Chelsea zu Real Madrid perfekt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Wechsel von Antonio Rüdiger vom FC Chelsea zu Real Madrid soll perfekt sein.
Der Wechsel von Antonio Rüdiger vom FC Chelsea zu Real Madrid soll perfekt sein. © IMAGO/Shaun Brooks/Action Plus
Anzeige

Der Wechsel von Antonio Rüdiger vom FC Chelsea zu Real Madrid ist einem Medienbericht zufolge perfekt. Wie das Portal "The Athletic" berichtet, habe der deutsche Nationalspieler bei den "Königlichen" einen Vertrag über vier Jahre unterschrieben. 

Der Transfer des deutschen Nationalspielers Antonio Rüdiger vom FC Chelsea zu Real Madrid ist laut eines Medienberichtes perfekt. Der 29 Jahre alte Verteidiger hat nach Angaben des Magazins The Athletic am Dienstag einen Vierjahresvertrag beim spanischen Meister unterschrieben. Sein Kontrakt bei Chelsea läuft Ende der Saison aus, er kann den Klub ablösefrei wechseln. Trainer Thomas Tuchel hatte bereits bestätigt, dass Rüdiger den Verein aus der Premier League verlassen werde. Es wäre der nächste Transfer eines Innenverteidigers der Nationalmannschaft, nachdem Niklas Süle seinen Wechsel vom FC Bayern München zu Borussia Dortmund bekannt gemacht hat. Auch Nico Schlotterbeck vom SC Freiburg wechselt zum BVB.

Anzeige

Chelsea darf derzeit weder Spielertransfers noch Vertragsverhandlungen tätigen. Grund sind Sanktionen der britischen Regierung gegen den Klub und seinen russischen Noch-Inhaber Roman Abramowitsch. Dem Milliardär wird eine Nähe zum russischen Präsidenten Wladimir Putin nachgesagt. Wegen des russischen Angriffskrieg in der Ukraine wurden zahlreiche russische Staatsbürger von Großbritannien mit Sanktionen belegt.

Rüdiger war im Sommer 2017 von der AS Rom zu Chelsea gewechselt. Mit den Blues gewann er den FA Cup, die Europa League, die Champions League und die Klub-Weltmeisterschaft. In fast fünf Jahren an der Stamford Bridge hatte er fünf verschiedene Trainer. Nachdem er unter Frank Lampard nicht mehr regelmäßig gespielt und kurz vor dem Abschied gestanden hatte, avancierte der Verteidiger unter Tuchel zu einem der absoluten Leistungsträger des Teams. Die Profikarriere des gebürtigen Berliners hatte einst beim VfB Stuttgart begonnen.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.