07. Juni 2021 / 11:55 Uhr

AOK-SPORTBUZZER-Podcast: Folge 1 mit Tabea Kemme und Rolf Kutzmutz

AOK-SPORTBUZZER-Podcast: Folge 1 mit Tabea Kemme und Rolf Kutzmutz

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Tabea Kemme und Rolf Kutzmutz sprechen in der 1. Folge des AOK-SPORTBUZZER-Podcasts über ihre Ziele mit Turbine Potsdam.
Tabea Kemme und Rolf Kutzmutz sprechen in der 1. Folge des AOK-SPORTBUZZER-Podcasts über ihre Ziele mit Turbine Potsdam. © Marius Böttcher, Julius Frick
Anzeige

Thema bei der Premiere des AOK-SPORTBUZZER-Podcasts ist die anstehende Präsidentschaftswahl beim Frauen-Fußball-Bundesligisten Turbine Potsdam. Am 18. Juni entscheiden die Mitglieder des Vereins, ob Rolf Kutzmutz im Amt bleibt, oder durch die ehemalige Nationalspielerin Tabea Kemme abgelöst wird.

Anzeige

Seit über einem halben Jahr bleibt der Sport in Brandenburg wegen der Corona-Pandemie auf der Strecke – dafür wird jetzt wieder darüber geredet. Der SPORTBUZZER-Talk ist zurück, präsentiert von der AOK Nordost. Neu ist das Format: Künftig wird die wöchentliche Sendung als Podcast erscheinen.

Anzeige

In der ersten Ausgabe besprechen die Sportredakteure der MAZ das Rennen um die Präsidentschaft beim Frauenfußball-Bundesligisten 1. FFC Turbine Potsdam. Am 18. Juni soll beim Traditionsverein aus der Landeshauptstadt ein neuer Vorstand gewählt werden. Die frühere Turbine-Fußballerin und Ex-Nationalspielerin Tabea Kemme fordert Amtsinhaber Rolf Kutzmutz heraus. Für den ersten AOK-SPORTBUZZER-Podcast standen beide Kandidaten Rede und Antwort.

Im Zweikampf um die Spitze des sechsfachen deutschen Frauenfußball-Meisters hatten sich die Fronten zuletzt verhärtet. Im Podcast spricht Tabea Kemme über ihre Ambitionen bei Turbine, die Versäumnisse der vergangenen Jahre und ihr Konzept für den Verein. Ein Punkt: Die Kooperation mit Hertha BSC mit neuem Leben zu füllen. Die sei schon jetzt ein Erfolg für Turbine, hält Rolf Kutzmutz dagegen, der den Frauenfußballverein seit 2015 anführt. Die Sportredakteure der MAZ sprechen bei der Podcast-Premiere über den Konflikt der Generationen und schätzen die Chancen der beiden Präsidentschaftsanwärter ein.



Als wöchentliches Videoformat war der SPORTBUZZER-Talk im Februar 2016 gestartet. Seitdem waren zahlreiche regionale Sportgrößen aus Brandenburg und Berlin zu Gast im Studio – vom Rostocker Aufstiegstrainer Jens Härtel, der seinerzeit mit Magdeburg den Sprung in Liga zwei geschafft hatte, über Fußball-Nationalspielerin Svenja Huth bis hin zu Ex-Profi Kevin Pannewitz.

Jetzt ist das Gesprächsformat mit aktuellen Themen aus der Brandenburger Sportwelt zurück – egal ob aus Fußball, Handball, Volleyball und vielen anderen Sportarten, die in der Mark mit Leidenschaft betrieben werden. Den AOK-SPORTBUZZER-Podcast hören Sie ab Montag wöchentlich bei Spotify und SoundCloud sowie online unter www.sportbuzzer.de/brandenburg