19. April 2022 / 21:14 Uhr

Applaus sorgt für Gänsehautmoment: Liverpool-Fans drücken ManUnited-Superstar Ronaldo Anteilnahme aus

Applaus sorgt für Gänsehautmoment: Liverpool-Fans drücken ManUnited-Superstar Ronaldo Anteilnahme aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Die Fans des FC Liverpool drückten Superstar Cristiano Ronaldo (l.) ihre Anteilnahme aus.
Die Fans des FC Liverpool drückten Superstar Cristiano Ronaldo (l.) ihre Anteilnahme aus. © IMAGO/Offside Sports Photography/Shutterstock (Montage)
Anzeige

Während der Premier-League-Partie zwischen dem FC Liverpool und Manchester United haben die Fans der "Reds" für einen Gänsehautmoment gesorgt. In der siebten Spielminute brandete für rund 60 Sekunden Applaus auf, um die Unterstützung für den abwesenden Superstar Cristiano Ronaldo kundzutun, der mit seiner Freundin Georgina Rodriguez seinen Sohn bei der Geburt verloren hatte.

Während des Topspiels in der Premier League zwischen dem FC Liverpool und Manchester United am Dienstagabend ist es auf den Rängen der Anfield Road zu einer emotionalen Geste gekommen. Die Fans der "Reds" applaudierten in Anlehnung an die Rückennummer von Cristian Ronaldo in der 7. Spielminute für rund 60 Sekunden, um ihre Anteilnahme für den abwesenden Superstar und dessen Lebensgefährtin Georgina Rodriguez kundzutun, sangen zudem die Klub-Hymne "You'll Never Walk Alone". Auch der Trainerstab beteiligte sich an der Aktion. Der Portugiese trauert mit seiner Partnerin um den neugeborenen Sohn.

Anzeige

Ronaldo selbst verzichtete nach dem Schicksalsschlag auf einen Einsatz beim Duell gegen die Mannschaft um den deutschen Trainer Jürgen Klopp. "Die Familie ist wichtiger als alles andere", hieß es auf der Internetseite von United. "Ronaldo unterstützt seine Lieben in dieser extrem schwierigen Zeit." Man folge dem Wunsch des 37-Jährigen und der Familie nach Privatsphäre. "Ich bin selbst Vater von zwei Söhnen. Ich weiß also was das heißt", sagte Trainer Ralf Rangnick vor der Partie bei Sky und bekräftigte die Unterstützung für den Superstar in der schwierigen Situation: "Wir stehen voll hinter ihm."

Die Anteilnahme war bereits im Vorfeld riesig. Am Dienstag hatten bei Instagram mehr als elf Millionen Menschen mit der traurigen Nachricht von Ronaldo interagiert. Teamkollege Marcus Rashford schrieb: "Mein Bruder, meine Gedanken sind bei dir und Georgina. Es tut mir so leid." Viele hinterließen schwarze, rote oder gebrochene Herzen als Zeichen ihrer Anteilnahme, wie Ronaldos Mitspieler Diogo Dalot und Alex Telles sowie Alvaro Morata, James Rodriguez. Auch Herthas Kevin-Prince Boateng oder Leichtathletik-Legende Usain Bolt sprachen ihr Mitgefühl aus. "Mein Freund, ich sende dir meine Gebete und meine Gefühle in dieser sehr schwierigen Zeit. Möge Gott eure Herzen trösten und jeden Schritt des Weges erleuchten", schrieb die brasilianische Legende Pelé.