16. Juni 2019 / 07:16 Uhr

Argentinien verliert mit Lionel Messi bei der Copa América  – Kolumbien schockt Mitfavoriten 

Argentinien verliert mit Lionel Messi bei der Copa América  – Kolumbien schockt Mitfavoriten 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Superstar Lionel Messi musste zum Auftakt der Copa América eine empfindliche Niederlage hinnehmen.
Superstar Lionel Messi musste zum Auftakt der Copa América eine empfindliche Niederlage hinnehmen. © imago images / Fotoarena
Anzeige

Enttäuschender Start für Lionel Messi und Co. zum Auftakt der Südamerikameisterschaft. Die argentinische Nationalmannschaft unterlag mit 0:2 gegen Kolumbien und steht damit nach nur einem Spiel bereits unter großem Druck.

Anzeige
Anzeige

Kolumbien hat in der Copa América die Mitfavoriten aus Argentinien mit 2:0 (0:0) besiegt. Nach hartem Ringen in der Arena Fonte Nova in Salvador Bahia im Nordosten Brasiliens erzielte Roger Martinez in der 71. Minute den ersten Treffer, dem Duvan Zapate eine Viertelstunde später das zweite Tor folgen ließ. Für Weltstar Lionel Messi und die Albiceleste war es eine weitere Enttäuschung nach dem erfolglosen Auftritt bei der Fußball-WM in Russland im Vorjahr.

„Kopf hoch und weiter“, sagte der im Nationalteam noch titellose Messi trotz der ersten Auftaktniederlage bei der Copa seit 1979. „Wir haben noch zwei Spiele. Wenn wir die gewinnen, sind wir trotzdem weiter“, erklärte Trainer Lionel Scaloni.

Von Neymar bis Ronaldo: Das sind die teuersten Transfers im Weltfußball

Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. © imago
Anzeige

Die Albiceleste war mit großen Hoffnungen nach Brasilien gereist – trotz der starken Verjüngung der Mannschaft im Vorfeld des Turniers. Die Superstars Lionel Messi, Sergio Agüero und Angel Di María bilden den Kern der argentinischen Auswahl, an deren Seite talentierte Spieler in den Fokus rücken sollen. Messi hatte bereits vor dem Start der Copa América darauf hingewiesen, dass dieser Prozess Zeit in Anspruch nehmen wird: „Für die meisten ist es das erste große Turnier. Wir sind diesmal nicht wie sonst Favorit.“

Messi-Team muss gegen Paraguay dringend punkten

Die Befürchtungen des Barcelona-Profis scheinen für den Moment eingetroffen zu sein. Nach der Auftaktniederlage stehen die Argentinier mit dem Rücken zur Wand, müssen in den kommenden beiden Gruppenspielen gegen Paraguay und Katar dringend punkten.

Mehr zur Copa América

Einen besseren Start ins Turnier erwischte Gastgeber Brasilien. Ohne den verletzten PSG-Star Neymar in den Reihen siegte die Seleção bereits am Freitag souverän mit 3:0 gegen Bolivien durch zwei Tore von Philippe Coutinho und einen weiteren Treffer von Everton. Im anderen Spiel der Gruppe A trennten sich Venezuela und Peru mit einem torlosen Unentschieden.

Die Verletzungsakte von Brasilien-Star Neymar

Mit schmerzverzerrtem Gesicht war Superstar Neymar in den vergangenen Jahren häufiger zu sehen. Der von vielen für seine Schwalben kritisierte Brasilianer hatte mit zahlreichen Verletzungen zu kämpfen. Zur Galerie
Mit schmerzverzerrtem Gesicht war Superstar Neymar in den vergangenen Jahren häufiger zu sehen. Der von vielen für seine Schwalben kritisierte Brasilianer hatte mit zahlreichen Verletzungen zu kämpfen. ©

Kantersieg für Mexiko beim Gold Cup

Die mexikanische Nationalmannschaft hat zum Auftakt des Gold-Cup-Turniers in den USA einen deutlichen Kantersieg gefeiert. Die Mexikaner besiegten am Samstag (Ortszeit) die Auswahl Kubas 7:0 (4:0). Uriel Antuna von MLS-Team LA Galaxy war mit seinem Hattrick der Mann des Spiels (2. Minute, 44., 80.). Die weiteren Treffer für den Titelfavoriten erzielten Raúl Jiménez (31., 64.), Diego Antonio Reyes (38.) und Alexis Vega (74.). Im zweiten Gruppenspiel am Mittwoch trifft das Team von Gerardo „Tata“ Martino auf Kanada.

Die kanadische Auswahl setzte sich im Eröffnungsspiel des Kontinentalwettbewerbs mit 4:0 (1:0) gegen Martinique durch. Die Tore der Kanadier erzielten Jonathan David (33., 53.), Junior Hoilett (63.) und Scott Arfied (67.). Bayern Münchens Alphonso Davies wurde in der 70. Minute ausgewechselt. Mit jeweils drei Punkten nach dem ersten Gruppenspieltag liegen Mexiko und Kanada an der Spitze der Gruppe A.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN