20. Februar 2021 / 22:56 Uhr

Wirbel um Schalke-Anhänger nach Derby-Pleite: Polizei verhindert offenbar Stadion-Sturm

Wirbel um Schalke-Anhänger nach Derby-Pleite: Polizei verhindert offenbar Stadion-Sturm

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Schalke-Anhänger wollten nach der Derby-Niederlage gegen Borussia Dortmund offenbar ins Innere der Arena in Gelsenkirchen gelangen.
Schalke-Anhänger wollten nach der Derby-Niederlage gegen Borussia Dortmund offenbar ins Innere der Arena in Gelsenkirchen gelangen. © Getty Images
Anzeige

Die Saison läuft für Schalke 04 ohnehin schon katastrophal, dann kam am Samstagabend gegen Borussia Dortmund auch noch die deutliche 0:4-Derby-Pleite dazu. Deshalb versuchten offenbar einige Fans nach der Partie das Stadion zu stürmen. Die Polizei griff ein.

Der Derby-Frust sitzt tief - nicht nur bei den Schalker Spielern, sondern vor allem auch bei den Fans. Am Samstagabend versammelten sich nach der 0:4-Niederlage gegen Borussia Dortmund nach übereinstimmenden Medienberichten zahlreiche Fans vor der Schalker Arena.

Anzeige

Einige der Anhänger versuchten offenbar das Tor West zur Veltins-Arena zu stürmen. Der Polizei gelang es jedoch die Schalke-Anhänger unter Einsatz von Schlagstöcken davon abzuhalten, wie die Zeitungen der Funke Mediengruppe berichteten. Anschließend sollen sich die Fans dann auf den Weg zu einem Hotel gemacht haben, auf dessen Gelände die Autos der Schalke-Profis parken. Dort gab es aber keinen weiteren Zwischenfall und die Gruppe löste sich weniger später auf.

Mehr vom SPORTBUZZER

Durch die deftige Derby-Niederlage sinken die Chancen der Schalker auf den Klassenerhalt weiter rapide. Der Tabellenletzte hat bereits neun Punkte Rückstand auf den Tabellensechzehnten Arminia Bielefeld, das noch ein Spiel weniger hat. "0:4 ist eine deutliche Sprache im Fußball", sagte Schalke-Trainer Christian Gross nach der Partie bei Sky. "Aber morgen werden wir uns aufrichten und dann in Stuttgart versuchen, Punkte zu holen."