12. Juli 2021 / 12:06 Uhr

Ärger über Vandalimus: Aber Wolfsburgs Baseballer liefern tolles Derby ab

Ärger über Vandalimus: Aber Wolfsburgs Baseballer liefern tolles Derby ab

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Vandalismus hält die Blackbirds nicht auf: Obwohl der Birdcage in der Nacht vorm ersten Saisonheimspiel verwüstet wurde, lieferten Ollo Stange und Wolfsburgs Baseballer vor guter Kulisse ein starkes Derby ab.
Vandalismus hält die Blackbirds nicht auf: Obwohl der Birdcage in der Nacht vorm ersten Saisonheimspiel verwüstet wurde, lieferten Ollo Stange und Wolfsburgs Baseballer vor guter Kulisse ein starkes Derby ab. © Fotos: Roland Hermstein (2)/Facebook Wolfsburg Blackbirds
Anzeige

Böse Überraschung: In der Nacht vor der Saison-Heimpremiere in der Verbandsliga randalierten Unbekannte  auf dem Platz der Wolfsburg Blackbirds in Fallersleben. Das hinderte die Baseballer aber nicht dran, beim 4:6 gegen die Zweitliga-Reserve der Braunschweig 89ers eine starke Leistung abzurufen.

Das war richtig ärgerlich. Und damit ist nicht nur das knappe 4:6 im ersten Heimspiel der neuen Verbandsliga-Saison gemeint. Denn bevor es für die Blackbirds zum ersten Pitch gegen die Reserve der Braunschweig 89ers kam, gab's auf dem Feld in Fallersleben eine böse Überraschung. "Leider randalierten in der Nacht von Samstag auf Sonntag Personen im Birdcage und verursachten einen erheblichen Sachschaden", berichtet Björn Ferneschild von den Blackbirds.

Anzeige

Der Ärger über den Vandalismus auf dem Baseball-Feld am Windmühlenberg war groß. Ein Screen, der dem Werfer beim Training Schutz bieten soll wurde demoliert, eine selbstgebaute Theke umgeworfen, vom Müll der überall herumlag, ganz zu schweigen. "Wir als Blackbirds-Familie, die sich mit viel Herzblut und eigenen Mitteln einen Traum aufbaute, sind davon zutiefst betrübt und bitten um Hinweise auf die Täter", so Ferneschild. Die Wolfsburger werden den Vandalismus zur Anzeige bringen, und setzten 100 Euro Belohnung aus.

Wolfsburg unterlag Braunschweig mit 4:6.

Baselball-Verbandsliga: Wolfsburg Blackbirds - Braunschweig 89ers II Zur Galerie
Baselball-Verbandsliga: Wolfsburg Blackbirds - Braunschweig 89ers II ©

Ihre Freude am Sport ließen sich die Blackbirds im Anschluss aber nicht nehmen, das Heimspiel gegen Braunschweig wurde dann zur großen Show vor rund 170 Zuschauern - inklusive eines Eröffnungssongs. Die Blackbirds-Version des Songs "Bad Boys" von Inner Circle durch Torben Nagel von der Band KGB-Rockmusik sorgte für Stimmung, die sich auch aufs tolle und spannende Derby übertrug.

Anzeige

Insbesondere Wolfsburgs Ollo Stange wusste in der Offense mit einem Homerun im dritten Inning zu überzeugen und sorgte so für den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich. Insgesamt gingen alle vier Run Batteds Ins (Ein RBI wird einem Batter angerechnet, wenn durch seine Aktion ein Base Runner das Home Plate erreicht und damit einen Punkt erzielt) auf das Konto der Nummer 56.

In der Defense der Blackbirds zeigten vor allem Steffen Bohr auf der First Base und Sascha Stäritz auf der Second Base eine tolle Leistung. Des Weiteren lieferten Pitcher Leo Puello und Martin Matz, der als Starting Pitcher begann, eine ordentliche Leistung ab. Vielleicht eine Szene des Spiels: "Das 3-1-Aus an der First Base im Zusammenspiel zwischen Puello und Bohr im siebten Inning", so Ferneschild.

Doch "am Ende war es leider wieder einmal das Momentum, das Stefan Biertümpel mit seinem Hit ins Leftfield im vierten Inning vielleicht auf seiner Seite hatte", sagt Ferneschild. So kamen die 89ers zu zwei weiteren Runs. "Insgesamt gelangen beiden Teams neun Hits, vielleicht hatten wir am Ende das eine oder andere Flyout zu viel beziehungsweise zu wenig Schlagglück."

Am kommenden Samstag geben dann die Jungbirds ab 11 Uhr gegen die Hannover Regents in einem Doubleheader ihr Heimdebüt. Anschließend spielen die Blackbirds II am Sonntag um 15.30 Uhr ihr zweites Saisonspiel gegen die Bückeburg Buccaneers. Zum Auftakt hatte es gegen die SG Sehnde Devils/Hänigsen Farmes ein 10:11 (nach 9:1-Führung!) und ein 0:3 gegeben.